Komplexbehandlung bei COVID-19

  • Hallo Zusammen,


    Mit HD Pneumonie wäre durch die 8-98g.02 (Komplexbehandlung bei Besiedelung oder Infektion mit nicht multiresistenten isolationspflichtigen Erregern) eine Schweregradsteigerung von der E79C zur E79B möglich. Ich stolpere über das Mindestmerkmal: Spezifische Maßnahmen zur Behandlung oder Eradikation des Erregers nach den jeweils aktuellen Empfehlungen des RKI. Eine Behandlung existiert ja kaum...


    Darf ich um Meinungen fragen? Vielen Dank!!


    Grüße Wolfgang Miller

  • Guten Morgen,


    da würde ich die aktuellen Empfehlungen seitens des RKI ggf. heranziehen.

    "Primär"behandlung wird sicherlich schwierig, jedoch weist ja auch das RKI auf adäquate "Sekundär"behandlung(en) hin.


    Zusätzlich die Behandlungsempfehlungen der WHO.


    Man sollte sich wohl die jeweils 'geltenden' Empfehlungen als Hard-/Softcopy sichern.


    VG

    F15.2

    Grüße aus dem Allgäu ^^

  • Hallo,


    wie dokumentieren sie die Komplexbehandlung bei Covid-19 Patienten (OPS 8-98g.)? Hat jemand einen Mindestmerkmaldokumentationsbogen (wie z.B. bei MRSA) bereits entworfen?


    Gruß Attila

  • Hallo,

    Wir haben schon vor ein paar Jahren den vorhandenen Iso Bogen für MRSA angepasst.

    Dokumentation Komplexbehandlung bei Multi-Resistenen Erregern( MRE) und andere isolationspflichtige Erreger oder Infektionskrankheiten. Damit wir Rota und Co auch mitabdecken.

    Diesen benutzen wir jetzt auch.

    Liebe Grüße

  • Guten Tag,

    um das Rad nicht jedes mal neu erfinden zu müssen: hat jemand hier aus dem erlauchten Kreis einen Doku-Bogen für die 8-98g, den sie/er zur Verfügung stellen könnte? Gerne auch als PN.


    DANKE

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch