HD Endokarditis oder Sepsis

  • Sorry,


    ich hatte nur auf den Gegensatz formal vs. klinisch reagieren wollen. Ich wollte nicht "verwirren".


    VG B. Sommerhäuser

    Hallo Herr Sommerhäuser,


    dann sind wir uns ja zum Glück einig ;)

    Mit freundlichen Grüßen

    Breitmeier

  • Hallo zusammen,


    meine Frage passt hier hinein, denke ich.

    Pat. kommt mit "septischen Kriterien" zur Aufnahme. Nach entsprechender Suche wird als Fokus eine infizierte Osteosynthese am OSG gefunden > Materialausbau, VAC, mehrfache Eingriffe.

    Frage:

    Was ist die HD: Sepsis (=Symptom?!) oder infizierte Osteoysnthese T84.6.?

    Konkurrierende Diagnosen?!


    Vielen Dank

    riol


    Viszeralchirurg/Unfallchirurg

  • Hallo riol,


    aus dem Bauch heraus:

    War der Aufenthalt geprägt durch die Sepsis-Behandlung, also intensivmedizinische und -pflegerische Behandlung, evtl Beatmung, Dialyse, etc. wäre die Sepsis HD.

    War der Aufenthalt geprägt durch die Therapie der infizierten Osteosynthese wäre ich bei der T84.6 (eher als ND mit einem ICD aus M00.-- (Arthritis) oder M86.-- (Osteomyelitis) als HD) sowie der Sepsis als ND.


    Frohe Feiertage zusammen!

    Zwart

  • Was ist die HD: Sepsis (=Symptom?!) oder infizierte Osteoysnthese T84.6.?

    Konkurrierende Diagnosen?!


    Vielen Dank

    Hallo,


    ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass eine Sepsis kein Symptom ist. Die Sepsis ist ein eigenständiges und gravierendes Krankheitsbild! Medizinisch wie auch kodiertechnisch handelt es sich um eine Krankheit/Diagnose!


    Dies ist insbesondere unter kodiertechnischen Aspekten wichtig, denn für die Hauptdiagnose gilt vom Grundsatz, dass für Symptome die zugrundeliegende Erkrankung zu kodieren ist.


    Unter kodiertechnischen Aspekten finde ich diesbezüglich die Entscheidung des LSG Baden-Württemberg vom 24.4.2020 - L 4 KR 3159/28 überzeugend und hilfreich:

    • "Symptome im Sinne der DKR finden sich in Kapitel XVIII des ICD, bei Kodes außerhalb des Kapitels XVIII und in einem Krankheitenkapitel handelt es sich um Krankheiten im Sinne der DKR."

    Nach genuiner DKR ist zunächst die (medizinisch) schwerwiegendste Diagnose die Hauptdiagnose. Erst wenn zwei Diagnosen dieses Kriterium gleichermaßen erfüllen, geht es nach Ressourcenverbrauch.


    Das BSG stellt aber bei zwei die Krankenhausbehandlung primär begründenden Diagnosen schon primär auf den Ressourcenverbrauch ab.


    Die durchschnittlichen (!) Kosten für einen Tag Intensivstation werden vom InEK mit 1.600 € kalkuliert. Zu betrachten ist jedoch immer der Einzelfall.


    Viele Grüße


    M2

    Einmal editiert, zuletzt von medman2 ()

  • Guten Tag,

    für mich sind es konkurrierende HD. Konservative Sepsis-Therapie vs. operative Therapie z.B.

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch

  • Hallo zusammen,


    alle Antworten waren für mich SEHR hilfreich.


    Besten Dank und noch schöne/s Festtage/Wochenende

    riol


    Viszeralchirurg/Unfallchirurg

  • ch kann Ihren Unmut verstehen, die Diskussion hat man ja auch in anderen Kostellationen (Pneumonie vs Sepsis, HWI vs Sepsis...).

    Es ist aber eine andere Situation in der ICD:

    I33.0 Akute und subakute infektiöse Endokarditis

    Endocarditis (akut) (subakut):

    • lenta
    • ulcerosa

    Endokarditis (akut) (subakut):

    • bakteriell
    • infektiös o.n.A.
    • maligne
    • septisch


    • für Urospesis gibt es A41.9; bei Pneumonie steht auch nichts von Sepsis

    hier aber explizit septische Endokarditis...


    das schreibt man doch nicht extra hier hin wenn es dann egal sein soll...


    MfG


    rokka