Plasmagabe mit Covid-19 Antikörpern

  • Guten Tag,


    unsere Ärzte haben bei Pneumonie durch COVID-19 Virus eine Plasmagabe mit Covid-19 Antikörpern durchgeführt. Es handelte sich um gefrorenes Plasma, welches von Patienten , die COVID-19 überstanden haben, gesammelt wurde. Wie ist diese Antikörpertherapie zu kodieren? Die Transfusion von normalem Plasma (OPS 8-812.6*) bildet diese Therapie nicht ab. Kann hier eine Immuntherapie mit modifizierten Antikörpern (OPS 8-547.1) oder mit nicht modifizierten Antikörpern (OPS 8-547.0) kodiert werden?


    Viele Grüße

    Kai Thiemann

  • Hallo zusammen,


    ich möchte noch einmal in die Runde fragen, ob jemand weiß, wie ich oben stehenden Fall kodieren kann.


    Vielen Dank für eine Antwort.


    Viele Grüße

    Kai T.

  • Hallo Herr Thiemann,


    Immuntherapie ist ja ein Oberbegriff für verschiedenste Behandlungen. Die Gabe von Rekonvaleszenten-Serum (nach aufwändiger Testung, etc.) ist manchmal der einzig verfügbare Therapieansatz bei bestimmten Krankheiten. Bei Covid-19-Patienten wird Rekonvaleszenten-Serum i.S. einer substituierenden Immuntherapie zur passiven Immunisierung eingesetzt. Aus dieser Herleitung ist m.E. die "Immuntherapie mit nicht modifizierten Antikörpern" mit dem OPS 8-547.0 kodierbar. Andere Meinungen?


    Gruß

    B. Sommerhäuser


    Nachtrag und Lektüre: https://www.mydrg.de/k/avu (RKI Informationen, leider erst jetzt entdeckt)