Corona Test – stationär – GKV und PKV zusatzversichert

  • Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    gerne würde ich die folgende Frage um Ihre Meinung bitten:


    Patient wird stationär behandelt. Er ist GKV (100 %) und PKV-zusatz (Chefarzt und Zimmer) versichert. Es wird im Rahmen der Behandlung ein Coronatest durchgeführt.

    Der Coronatest wird über die GKV mit der DRG-Rechnung zusammen, als Zusatzentgelt abgerechnet (52,50 EUR).


    Gleichzeitig erhält der Patient auch vom Chefarzt /Labor eine GOÄ-Rechnung, in der neben anderen Leistungen auch der Coronatest abgerechnet wird, mit 25 % Minderung.

    Kann der Coronatest zusätzlich über GOÄ abgerechnet werden, obwohl das ZE bereits in der DRG-Rechnung enthalten ist? Gibt es hierfür eine gesetzliche Grundlage?


    Vielen Dank

    Nails

  • Das ist umstritten, der "ChefärzteBrief" hat in der Ausgabe 12/2020 dazu etwas. Dortiges Fazit: Nein, nicht zusätzlich nach GOÄ abzurechnen (einfach googeln).


    Viele Grüße,


    V. Blaschke

    _____________________
    Dr. med. Volker Blaschke

  • Guten Abend,

    aber eine interessante Begründung. Danke für den Hinweis.

    Herzliche Grüsse aus Mittelfranken
    E. Horndasch

  • Ja, die Begründung ist interessant und für mich gut nachvollziehbar. Meine PKV hat das auch abgelehnt, daher beschäftige ich mich notgedrungen mit dem Thema...


    Viele Grüße,


    V. Blaschke

    _____________________
    Dr. med. Volker Blaschke

  • Hallo zusammen,

    wir halten es auch nach der Empfehlung des CÄ-Briefes und rechnen max. die 298 ab!

    VG

    Sebastian