Stationäre Zuverlegung?

  • Hallo zusammen 🙂

    Eine Frage zu einem Aufnahmefall:

    Patient kommt 16 Uhr aus einem anderen Krankenhaus. Dort ist er am selben Tag um 7:00 Uhr aufgenommen und um 14 Uhr zu uns verlegt. Welche Aufnahmeart ist hier anzuwenden?

    Besten Dank

    Frieda

  • Guten Morgen,


    wurde er in dem anderen Krankenhaus stationär oder ambulant geführt?


    Wenn ambulant mĂĽssten Sie ihn nach meiner Ansicht als Notfall aufnehmen, da ja wahrscheinlich keine Einweisung vorliegt.

    Wurde er stationär geführt, dann als Verlegungsaufnahme. Bei der Abrechnung braucht dann aber kein Verlegungsabschlag berücksichtigt werden, da der Voraufenthalt unter 24 Stunden war.


    Schönen Gruss

    H. Hypki

  • Hallo Hypki,

    Danke :-) fĂĽr die Info.

    Der Patient wurde in dem anderen Krankenhaus als stationär geführt. Somit für uns als stationäre Zuverlegung.

    Schönen Gruss

    Frieda

  • ... Wenn ambulant mĂĽssten Sie ihn nach meiner Ansicht als Notfall aufnehmen, da ja wahrscheinlich keine Einweisung vorliegt.

    Hallo Hypki,


    ich wĂĽrde das Aufnahmekriterium "Notfall" nicht an einer Ăśberweisung festmachen.

    Wenn ein Patient zum Hausarzt geht und von dort unmittelbar mit Rettungswagen wegen V.a. Infarkt eingewiesen/-liefert wird, ist das auch ein Notfall.


    Wir haben das ĂĽbrigens frĂĽher so gehandhabt, wie Sie das oben beschreiben. Inzwischen wurde das Vorgehen umgestellt und wir haben diesbezĂĽglich keine RĂĽckfragen. Das ist m.E. auch sachgerecht.


    Vielleicht ĂĽbersehe ich auch etwas.


    Viele GrĂĽĂźe


    M2

  • Hallo medman2,


    prinzipiell stimme ich Ihnen da zu.


    Ist nur meines Wissens ein technisches Problem (oder hängt vom jeweiligen KIS ab):

    Wenn der Krankenkasse der Einweiser ĂĽbermittelt werden soll, geht das nur als "Normalfall", bei "Notfall" gibt es keinen Einweiser. (Richtlinien und Systeme kĂĽmmern sich nicht immer um die Wirklichkeit...;))


    Muss man sich halt entscheiden.


    Schönen Gruss

    H. Hypki

  • Hallo Hypki,


    welche diesbezĂĽgliche Richtlinie meinen Sie?


    Wir hatten auch ein IT-Problem dahingehend, dass beim Status Notfall der Entlassungsbrief nicht automatisch an den Hausarzt adressiert wurde.


    Ich meine, dass man die Wirklichkeit nicht der IT anpassen darf. Im Ăśbrigen dĂĽrfte die Notfallaufnahme im Allgemeinen gĂĽnstiger fĂĽr das Krankenhaus sein, was ja ja auch berechtigt ist. Also einfach mal an den IT-Hersteller herantreten. Das Problem dĂĽrfte ja bei allen KH bestehen.


    Viele GrĂĽĂźe


    M2