8-83b.b Art der verwendeten PTA-Ballons (wann 8-83b.bx (Sonstige Ballons) kodieren?)

  • Hallo zusammen,


    ich bin in einem radiologischen Institut für die korrekte Kodierung der angiografischen Interventionen zuständig. Wenn bei einer PTA ein medikamentefreisetzender Ballon verwendet wird, kodieren wir selbstverständlich die zugehörige Zusatzinformation.

    Da es aber auch die Prozedur 8-83b.bx (Sonstige Ballons) gibt kommt immer wieder die Frage auf, ob sie bei der Verwendung eines "normalen" (unbeschichteten) Ballons erfasst werden muss. Bisher tun wir dies nicht.

    Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand die Verwendung bzw. den Sinn dieser Prozedur erklären könnte.


    Vielen Dank im Voraus.

  • Hallo,


    nein, da es sich bei 8-83b.b- um eine Zusatzinformation handelt (s.a. Kapitelüberschrift Zusatzinformationen zu Materialien), baut diese immer auf den "vorherigen" OPS auf.

    Zu 8-836.0- und 8-837.0- findet sich der Hinweis "Die Art und die Anzahl der verwendeten medikamentefreisetzenden Ballons sind gesondert zu kodieren".


    VG

    F15.2

    Grüße aus dem Salinental

  • Hallo Frau Kellerhoff,


    für die Verwendung eines "normalen" Ballons ist der OPS 8-83B.BX nicht gesondert zu kodieren.

    Dieser Kode käme zur Anwendung, wenn sie einen sich von einem normalen Ballon unterscheidenden Ballon verwenden, der in der Auflistung 8-83B.B1 - .BH nicht auftaucht und kein Scoring- oder Cuttingballoon ist ( 8-836.1 ).

    Zum Beispiel, wenn unterjährig eine neue Art Ballon eingeführt wird, der im aktuellen OPS-Katalog noch keine Erwähnung findet. Eventuell gibt es da noch andere Konstellationen, bei denen der OPS verwendet wird, dazu reicht meine angiologische Fantasie aber nicht aus :-)


    Gruß

    Zwart