Epilepsie in Folge eines Apoplex

  • Guten Tag Ihr Lieben,


    wir erhalten aktuell immer wieder MD Anfragen bzgl der Kodierung von Epilepsie als Folge eines Apoplex. Wir verschlüsseln diese mit G40.2. Der MD hätte gerne eine R Kode R56.8?

    Wie kodiert ihr solche Fälle?


    Liebe Grüße aus dem Frankenland :)

  • Hallo MedConLisa,

    Hallo Forum,

    der MD wird sich wohl auf 0201u berufen, hierzu ist aber die KDE 583 zu lesen. Hier geht es um Tumor bedingte Epilepsie.

    Ich würde auch die G40.2 hier anwenden. Denn wenn man die Exklusiva zum ICD Kode R56.8 liest ist die Epilepsie hier ausgeschlossen und der Krampfanfall ist nicht mit der Epilepsie gleichzusetzten.

    Soweit meine Meinung.


    Schönen Gruß aus dem Rheinland

    8) Stefan Schulz, Med. Controlling

    Einmal editiert, zuletzt von Aachen1 ()

  • Hallo zusammen,


    Soweit ich weiss, kann/ darf zumindest anhand eines einzigen, symptomatischen Krampfanfalls nicht die Diagnose einer Epilepsie gestellt werden. Das hat ggf. ja auch Konsequenzen für den Patienten im weiteren Leben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Breitmeier