Apoplex mit HSM

  • Hallo, Kodiergemeinde!


    Folgende Konstellation:
    Pat. kommt mit Mediateilinfarkt, wahrscheinlich beruhend auf kardio-embolischer Genese, da zum Aufnahmezeitpunkt VHF bestand. Also wurde zuerst ein temporärer SM eingesetzt, nach Stabilisierung ein HSM implantiert. Wenn ich lt. :kr: I63.x/I64 als HD nehme, führt dies in eine Fehler-DRG. Ist das korrekt, oder habe ich irgendwas übersehen??


    Gruß aus Bayern, noch angenehm kühl


    Andrea

    Gruß aus Bayern


    Andrea-FS1 :d_v:

  • Hallo Andrea,
    Grund für die stat. Aufnahme war offensichtlich der Mediainfarkt (I63... also Hauptdiagnose). Da eine SM-Implantation nicht notwendigerweise zum Hirninfarkt gehört, führt das Grouping logischerweise in die Fehler-DRG 901Z (Ausgedehnte OR-Prozedur ohne Bezug zur HD).
    Allerdings sind diese Fälle, da unvermeidbar, nach meiner Anschauung keine „echten“ Fehler wie z.B. 961Z „Unzulässige Hauptdiagnose“. Also halb so schlimm ;-)
    Wenn natürlich das VHF Grund für die Aufnahme und somit HD gewesen wäre, führte das Grouping zu F12Z (Implantation eines Herzschrittmachers).
    Grüße aus Oberbayern
    --
    R. Balling
    Chirurgische Klinik, 82229 Seefeld

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. med. Roland Balling

    Chirurg
    Medizincontroller
    "Ärztliches Qualitätsmanagement"
    Chirurgische Klinik, 82229 Seefeld