Arzneimittelinduzierte Hypoglykämie bei Diabetes mellitus

  • Hallo Forum,


    die Kodierung des Diabetes bringt mich heute wiedermal zum schwitzen (dabei ist eigentlich gar nicht so warm). Folgender Fall landete heute auf meinem Tisch:


    Ein Patient kommt ins KH mit folgendem Status:


    Unter Vorbehandlung mit Novonorm kam es zur prolongierten Hypoglykämie, in dessen Rahmen zeigte der Patient eine Rechtsseitensymptomatik, so daß der Verdacht auf einen Apoplex bestand.


    ... am Folgetag nach Aufnahme noch niedrige Blutzuckerwerte, ... Medikation weiter pausiert, neurologische Symptomatik bildete sich unter Normalisierung des Blutzuckerstoffwechsels komplett zurück.


    (Aufenthaltsdauer 2 Tage)


    Diagnosentext:
    Zustand nach prolongierter Hypoglykämie mit dem Bild einer TIA
    (reversible Kraftminderung der rechten Hand)
    bei: Diabetes mellitus II mit Folgeerkrankungen:
    angio-neuropathisches Fußsyndrom bei diabetischer Angiopathie und peripherer Polyneuropathie


    Diagnosekodes:
    HD: E16.0
    ND: E11.91


    Ich habe damit so mein Problem, ich würde hier die E11.61 als HD verwenden und die G63.2* dazu (entsprechend DKR 04.01a entgleister Diab. mell.). Gehört die E16.0 hier rein oder ist die Hypoglykämie im Rahmen des Diabetes mellitus zu sehen (vielleicht sollte ich mich noch als Nicht-Mediziner outen).


    Wer kann mir helfen.


    Vielen Dank


    K. Ebersbach

  • Hallo, K. Ebersbach,


    kleiner Trost vorneweg: egal, ob Mediziner oder Nicht-Mediziner, wir schlagen uns alle mit den gleichen Problemen rum.;D


    DKR 0402 E16.0 ist bei Diabetikern nicht als HD zu verschlüsseln.
    Also bleibt für mich
    HD: E11.71
    ND: G63.2 und I79.2 für die Folgeerkrankungen (Sternkodes)
    E16.0 Hypoglykämie
    G81.x für die Rechtsseitensymptomatik
    und was der Pat. evtl. noch so hatte und ND-relevant ist.
    Hoffe, ich konnte weiterhelfen.


    --
    Gruß aus Bayern


    Andrea-FS1

    Gruß aus Bayern


    Andrea-FS1 :d_v: