Mindestmengenkatalog

  • Hallöchen zusammen,


    kann mir jemand sagen, ob es bereits einen Mindestmenge-Katalog für planbare Leistungen gibt???
    In einem Text der Bundesregierung (Ende 2002 erschienen) wird darauf hingewiesen, dass Leistungen ab 2004, die in diesem Mindesmengenkatalog enthalten sind, nicht erbracht werden dürfen, wenn die erforderliche Mindestmenge voraussichtlich nicht erreicht wird.
    Falls es den bereits gibt, wo kann ich Ihn finden und vielleicht weiss ja auch jemand, ob es Mindestmengen im Bereich der Kardiologie für die Herzkatheteruntersuchungen und PTCA gibt.


    Liebe Grüße,
    Inga










    Mindestmengen-Katalog :rotate: :rotate:

  • Schönen guten Tag Inga!


    Meines Wissens gibt es noch keinen Mindestmengenkatalog. Wenn es ihn gäbe, wäre er sicherlich hier im Forum bereitgestellt und ausgiebig diskutiert worden.


    Bei der derzeitigen Einigungsfähigkeit der Selbstverwaltung sehe ich diesen Katalog auch noch nicht so schnell kommen. Schließlich müssen es planbare Leistungen sein, bei denen wissenschaftlich ein Zusammenhang zwischen Menge und Qualität erwiesen ist.


    Wie weit entsprechende Gespräche sind, ob es die möglichkeit der Ersatzvornahme durch die Bundesregierung gibt und ähnliche Fragen kann ich allerdings auch nicht beantworten.


    Schönen Tag noch,
    --
    Reinhard Schaffert


    Medizincontroller
    Facharzt für Chirurgie
    Krankenhausbetriebswirt(VWA)
    Kliniken des Wetteraukreises

  • Zitat


    Original von Quitschie:
    Hallöchen zusammen,


    Falls es den bereits gibt, wo kann ich Ihn finden und vielleicht weiss ja auch jemand, ob es Mindestmengen im Bereich der Kardiologie für die Herzkatheteruntersuchungen und PTCA gibt.


    Liebe Grüße,
    Inga



    Hallo,


    als Ergänzung zu H. Schaffert


    http://www.bruckenberger.de/pdf/mengen03_03.pdf


    Seite 8
    (Vorschlag Prof. Lauterbach)


    Gruß


    E. Rembs

  • Hallo Forum,


    angeblich gibt es seit 6.10. einen Mindestmengenkatalog... aber wo ?


    mfG


    C. Hirschberg

  • Hallo Inga, Hallo Forum,


    meines Erachtens gibt es in der Tat noch keinen Katalog. Allerdings hätte es nach §137 SGB-V schon längst eine geben müssen.


    Lauterbach sagt: Mindestens 400 PTCA pro Krankenhaus.


    Wenn man die Leistungszahlen der deutschen HK-Labors daneben legt, zeigt sich Folgendes:

    • Fast alle Praxen und Belegabteilungen können die Interventionen aus dem Angebot streichen (Wie? Mindestmengen gelten nur für Krankenhäuser? Das ist aber merkwürdig!).
    • Allgemeine Krankenhäuser werden die Hürde meistens gerade überspringen können. Jahr für Jahr eine spannende Sache!
    • Fach- und Unikliniken haben keine Probleme

    Es gibt aber noch andere Stimmen zum Thema Mindestmengen in der Kardiologie:
    Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie meint, dass 800 Eingriffe (diagnostisch und/oder therapeutisch) pro Herzkatheterlabor reichen sollen um einen genügenden Ausbildungs- und Trainingszustand zu garantieren (Z Kardiol 90: 367-376 2001 "Leitlinien zur Einrichtung und Betreiben von Herzkatheterräumen 1. Neufassung").


    Wenn ich jetzt mal kurz PTCA als 25 - 35% der Eingriffe annehme, erwartet die Fachgesellschaft also 200 - 280 PTCA pro Labor. Das ist doch deutlich milder als Lauterbach. Zu recht! Es wäre schön wenn der berühmte und sachverständige Professor sich angewöhnen würde erst zu fragen und
    dann zu schießen.X( X( X( X(


    Einen schönen Tag wünscht


    R. Salomé
    Coswig



  • Hallo zusammen,


    nun liegt eine Version für 2004 doch noch vor:
    Mindestmengenvereinbarung


    Die Bereiche Mamma-OP und Herzkatheter sind uns damit ja vorerst
    erspart geblieben...


    Viele Grüße
    Elke Mummert