• Liebe Kodiergemeinde,
    es ist spät, und ich sitze gerade über meinen Schulungsunterlagen für die Spez. KR (Folie Nr. 300 und kein Ende...)


    Vielleicht für die Profis eine blöde Frage, aber wie ist der Dialysepatient mit terminaler Niereninsuffizienz und Hypertonus zu verschlüsseln ?


    Hauptdiagnose N18.0 (term. NI)
    Nebendiagnose I12.0 (Hypertens. Nephropathie mit NI)
    RG 1,64 = ca. 6720.- DM


    oder doch
    Hauptdiagnose I12.0 (Hypertens. Nephropathie mit NI)
    ND N18.0
    RG nur noch 0,94 = ca. 3850.- DM
    (wär ja doch ein herber Verlust - nach DKR fürchte ich aber, dass die zweite Version korrekt wäre, oder ?)


    Wie sehen Sie das ?


    Zusammengefasst: Muss der Dialysedoktor nun immer nach dem Kausalzusamenhang der Niereninsuff. kodieren und darf nur, wenn es keinen spezifischen Kode gibt, die N18.0 als HD wählen ?


    Gruß
    Jörg Noetzel


    :icd:

    FA für Chirurgie, Leiter Medizincontrolling, Klinikum Stuttgart, Vorstand DGfM

  • also dass mit den Smilies muss ich nochmal üben...


    :drink:

    FA für Chirurgie, Leiter Medizincontrolling, Klinikum Stuttgart, Vorstand DGfM

  • Lieber Herr Noetzel,


    herzliche Grüße aus Hanau an das RBK.
    Die Frage ist: warum kommt der Patient in das Krankenhaus ?
    gibt es Probleme bei der Dialyse?
    Dann z.B. N18.0/I12.0/Z99.2 (Abhängigkeit von der Dialyse)/T80.9 Probleme bei der Dialyse
    PS: mein Grouper hat ein RG bei 1 von 3015 (die Kostenträger sagen mir, so hoch wird es nicht werden)


    Grüße Gerald Poschmann (ex RBK 94-96)

  • Hallo Herr Poschmann,


    viele Grüße zurück nach Hanau aus dem Ländle. Ich bin 8/96 ins RBK gekommen, dann kennen wir uns vermutlich nicht mehr.


    Nochmal zurück zu meiner Frage:
    Beispiel Diabetische Nephropathie, Dialysepatient
    Variante 1
    HD: E11.20+ (D.m. mit Nierenkomplik.)
    ND: N08.3* (glom. Krht. bei D.m.) = CCL 0
    N18.0 (term. NI) = CCL 0
    ergibt RG 0,54


    Variante 2
    Andersherum bei term. NI N18.0 als HD (Pat. älter als 70J)
    ergibt RG von 1,64
    und den D.m. mit CCL von 2
    macht ca. 4500.- DM Differenz


    Ist Variante 2 verpflichtend wegen der diabet. Ursache ? Ich bin mir nicht ganz sicher ?


    Gruß
    Jörg Noetzel


    ?(

    FA für Chirurgie, Leiter Medizincontrolling, Klinikum Stuttgart, Vorstand DGfM

  • Lieber Herr Noetzel,


    ich habe Zweifel, ob die Beachtung des höchsten Relativgewichtes von Bedeutung ist. Die Hauptdiagnose wird begründet durch die Veranlassung zur Aufnahme... und diese muss eine Nachprüfung durch den MDK überstehen. Im Rahmen der Gesamtbudgetierung können wir ohnehin nur unseren Finanzrahmen erreichen, aber nicht überschreiten.


    Grüße Gerald Poschmann

  • Hallo Herr Noetzel,


    auch ich bin der Ansicht, dass es auf den Aufnahmegrund ankommt, welche Diagnose als HD gewählt wird.
    Zu ihrer ursprünglichen Frage
    kodieren von N18.0 / I12.0


    sollten Sie einen Blick in die Inkl.: / Exkl.: werfen.


    N18.- schließt I12.0 aus,
    I12.- schließt N18 ein.
    Insofern hat sich das Problem HD, ND gelöst.
    Entscheiden wird hier Hypertonie oder nicht.


    Hoffe es ist noch nicht zu spät für die Folien.
    Schönen Gruß
    C. Rehrl
    !:)