Reihenfolge ND

  • Hallo Forum,
    das alte Problem, das bei verschiedenen Reihenfolgen der ND eine andere
    DRG rauskommt wurde ja ausgiebig diskutiert.
    Da es mir jetzt aktuell auch über den Weg lief - hier die Frage:
    Wie haben sie das ganz praktisch gelöst?? Wer hat Recht bekommen - KK oder KH? Und wie haben sie das der KK (und MDK) erläuter??
    (Zur Erläuterung mal die Diagnosen:
    HD: D64.9 Anämie
    ND: E11.20 Diabetes; L18.90 Niereninsuff.; L89 Dekubitus
    bei 6 möglichen Varianten die ND in den Grouper zu hacken gibt es 3mal Q61B und 3mal Q61A)
    PS. Ich hätte gern die Q61A - wer hat schlagkräftige Argumente??


    :bounce:


    Vielen Dank und viele Grüße aus dem sonnigen Sachsen
    D. Zierold

    Viele Grüße aus Sachsen
    D.Zierold

  • Sehr geehrter Herr Zierold,
    siehe Krankenhausrundschau 04/2003.
    Beide Seiten haben recht.
    Sie können bei bestimmten KIS Systemen die Reihenfolge
    der Nebendiagnosen eingeben. Dies bedeutet aber Aufwand.
    Aus ökunomischen Erwägungen würde ich davon abraten.
    MFG

  • Hallo liebes Forum,
    ich muss unbedingt den Thread noch mal nach oben bringen.
    (Die Antwort des "hallo" war nicht so ganz was ich suchte.)
    Es muss ja Optionshäuser geben, wo diese Fälle schon praktisch gelöst wurden.
    Wie ????? (-wenn beide recht haben-)
    HILFE; HILFE; HILFE !!!!
    ?(
    --
    Viele Grüße aus Sachsen
    D.Zierold

    Viele Grüße aus Sachsen
    D.Zierold

  • Hallo Frau Zierold,


    als das Problem bei uns auftauchte, habe ich das der KK-Sachbearbeiterin erklärt mit Verweis auf die hier geführte Diskussion und geraten, es selbst einmal in den verschiedenen hier gelinkten Groupern auszuprobieren. Sie hat es dann akzeptiert und bezahlt. Wir können bei uns im ORBIS die Reihenfolge nicht beeinflussen.


    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Guten Morgen Frau Zierold


    In Ihrem Beispiel sehe ich pers. keine 6 Möglichkeiten der untesch. Kodierung.
    Wenn Sie sagen D64.9 ist HD
    Dann gefolgt von E11.20
    diese in Komb mit N18.9
    anschl. L89
    Bitte verraten Sie mir welche 6 Möglichkeiten Sie haben.
    Die Diab Verschl. darf z.B. nicht anders kodiert werden.
    Auch wenn die L89 auf die Anämie folgen würde , käme M.E. keine andere DRG heraus als die Q 61B.
    Habe diese 2 Mögl. auf dem 3M Gr. versucht.
    Oder sehe ich das ales falsch und Ihre Niereninsuff kommt gar nicht vom Diab. ?
    Habe mich vielleicht durch die Diab. Verschl. irritieren lassen....
    Grüße aus dem sonnigen Norden
    Tanja:rotate:

  • Hallo Frau Zierold,


    wir haben auch noch keine Erfahrung mit solchen Konstellationen.


    Ein Argument gegenüber der Kasse könnte sein, dass die Niereninsuffizienz, die als erste ND zur Q61A führt, auch die bedeutendste ND gewesen ist. Nach DKR D003b sollte (nicht muss) diese ND vor den übrigen stehen.
    Ansonsten ist Ihr Verhandlungsgeschick gefragt. Chancenlos sind Sie nicht, auch die Kasse hat keine gesetzl. Grundlage für ihre Sicht der Dinge.


    Grüße
    C.Lehmann

    Viele Grüße
    C.Lehmann

  • Hallo Tanja,
    es geht nur um die ND:
    1. E11.20 - L89 - N18.90
    2. L89 - E11.20 - N18.90
    3. E11.20 - N18.90 - L89 ==> diese 3 Varianten ergeben die Q61B und die andern 3 möglichen die Q61A.
    Bin aber gespannt auf weitere Lösungen mit den KK...
    Vielen Dank.
    :rolleyes:
    --
    Viele Grüße aus Sachsen
    D.Zierold

    Viele Grüße aus Sachsen
    D.Zierold