EEG-Prozeduren

  • Hallo Herr Schrader,


    schauen Sie bei 1-207ff nach.
    --
    Einen freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Hallo Herr Schrader,


    die Prozedur für das "normale EEG" ist 1-207.0 (=Routine EEG, 10/20-System). Auf der Intensivstation wäre noch zu überlegen, ob eine kontinuierliche EEG-Überwachung über den Monitor erfolgt(e), dann 8-920 (mind. 2 Kanäle über wenigstens 24 Stunden :uhr: ).


    Will man es neurologischer haben -und hat das auch durchgeführt- kämen auch Codes 1-210 ff im Rahmen einer Epilepsiediagnostik in Frage. Das war aber eher nicht ihre Frage, oder?


    Auf jeden Fall fordert der DRG-Code B41Z eine der drei Prozeduren 1-210, 1-211 oder 8-920; ein "normales" EEG führt bei einer Epilepsie-Diagnose nicht :no: zu einer Höherstufung der Epilepsie-DRG B76 (dort ist CCL entscheidend).


    --
    Andreas Raether
    Winnenden

    Andreas Raether
    Winnenden