kardiale Diagnostik vor geplanter TEP

  • Hallo Forum,


    Pat. wird vom ambulanten Kollegen eingewiesen zur Beurteilung der kardialen Situation vor geplanter Hüft-TEP bei Coxarthrose.
    Stationär wird er auf Herz und Lunge mal so richtig durchgecheckt (Rö. Thorax, EKG, LZ EKG, Spirometrie, Echo., Sono, LZ RR, angiologisches Konsilar etc.). Außer einer antibiotikaprophylaxepflichtigen Pulmonalklappeninsuff. wird nichts gefunden. Aus der Anamnese sind ein D. mell, Hyperthyreose und ein Hirninfarkt ohne aktuelle neurol. Einschränkungen zu erwähnen.
    Der Pat. wird entlassen und die OP später in einem anderen Haus durchgeführt!


    Was ist HD - die Coxarthrose, oder vielleicht Z03.5 Beobachtung bei Verdacht auf sonstige kardiovaskuläre Krankheiten ?!?!?


    MfG
    Michael Graf

    Viele Grüße
    M. Graf

  • Hallo Herr Graf,


    gibt es denn wenigstens ein Symptom, das den niedergelassenen Kollegen veranlaßt haben könnte, eine ausführliche kardiologische Beurteilung für den Patienten zu fordern, die so ausführlich ist, daß sie nicht ambulant durchgeführt werden konnte? Und gibt es vielleicht ein Symptom, das den aufnehmenden Kollegen, der bekanntermaßen über die Notwendigkeit der stationären Behandlung entscheidet (medizinisch, nicht aus Gründen der guten Zusammenarbeit mit den Niedergelassenen), veranlaßt haben könnte, den stationären Aufenthalt für erforderlich zu halten?


    Vielleicht haben sie ja bei der Auskultation über der Pulmonalis etwas gehört und deshalb die Diagnostik für erforderlich gehalten? Dann könnte es die PI sein...


    Viele Grüße,


    V. Blaschke


    --
    _____________________
    Dr. med. Volker Blaschke
    Arzt für Dermatologie / Allergologie
    Medizincontroller
    Herzzentrum Göttingen
    http://www.herzzentrum-goettingen.de

    _____________________
    Dr. med. Volker Blaschke

  • ich befürchte auch, dass da die Kassen in Frage stellen werden, ob die stationäre Abklärung erforderlich war... Bei solchen Fällen sollte man bei Aufnahme unbedingt dokumentieren, warum eine stationäre Behandlung erforderlich ist: Immobilität?, beginnende Demenz? etc. Wir machen uns bei den niedergelassenen Kollegen damit nicht beliebt, aber es geht langfristig nicht anders.
    patricia
    --
    Patricia Klein

    Patricia Klein