Behandlungspfade in der Psychiatrie

  • Liebe Kolleginnen und Kollegen,


    ich interessiere mich für Behandlungspfade in der Psychiatrie. Wer hat dazu bereits Erfahrungen gesammelt, entsprechendes erarbeitet oder kann mir einen Hinweis auf einen Link geben ?


    Danke für mögliche Hilfen,


    Gruß
    Elrip

  • Hallo,


    diese Frage finde ich hochspannend. Von Anfang an hörten wir, dass die gesamte Medizin über Fallpauschalen abbildbar ist, nur die Königsdisziplin, die Psychiatrie, nicht, da zu individuell. Deshalb eine Öffnungsklausel.

    Gruß


    B. Domurath

  • Hallo,


    aus meinen Kontakten zu verschiedenen Psychiatrien weiß ich, dass man sehr wohl über CPs nachdenkt. Gerade im Bereich der Suchttherapien können CPs eine echte Hilfe sein. Leider ist mir noch kein Haus bekann, das bereits ausgearbeitete Pfade hat.


    Das KEH in Berlin, ein sowohl somatisch wie auch psychiatrisches Haus, arbeitet schon sehr intensiv mit Klinischer Behandlungspfads und sucht sicher "tatkräftige" Mitstreiter, die diese Aufgabe angehen.


    Das KEH betreibt dazu das Internetforum http://www.ClinPath.de. Ein Forum fuer geplante medizinische Behandlungsprozesse, das allen angemeldeten Personen zur Nutzung zur Verfuegung steht. ClinPath schafft die strukturierte Möglichkeit zum Aufbau von CPs und bietet eine Plattform fuer die inhaltliche Diskussion und wissenschaftliche Betreuung von Leitlinien. Klinische Behandlungspfade werden damit gemeinschaftlich erarbeitet und im Klinikalltag anwendbar gemacht.


    Schauen Sie doch einmal hinein.


    Gruß
    Joachim Mollin