Motivation zur Datenerfassung

  • Liebes Forum,


    zum Wochenausklang noch ein ganz praktisches Beispiel, wie man seinen Leuten die Kodierrichtlinien näher bringen kann:


    [Blockierte Grafik: http://www.kodiertip.de/DKRlol.jpg]


    - garantiert sinnfrei gebleicht
    - auf jeder Rolle das komplette Regelwerk
    - extraweich, für den sanften DRG-Einstieg
    - 2 lagig (auf Lage 2 allerdings nur die
    Beispiele für OPS V.2.0!)


    mfG


    Christoph Hirschberg

  • Lieber Herr Hirschberg,
    einfach genial, wo gibt es das Produkt, oder hat es ein copyrhight.
    Allen ein schönes Wochenende.


    Kurt Mies

    Kurt Mies


  • Und jeder merkt sofort, dass die DKR in der jetztigen Fassung SCH.....sind.


    Kuypers


    --
    Kuypers Hügo, Medizin Controller Städtischen Klinikum Pforzheim 07231/969230 med-doku-kuypers@n.zgs.de


  • Vorschlag: Können Sie dieses Blatt im Download-Bereich stellen??


    Also das macht mich ja so richtig "glücklich". Ich füge sowas ähnliches immer wieder beim Schulen mit ein, dass ich glaube, in ein-zwei Jahre wird es sowas wie eine "Hauptdiagnose-Konferenz" geben. Bisher habe ich hierauf nur ein Lächeln geerntet. Also alle die mich kennen da Draußen. HIER IST DER ANFANG GEMACHT!!!!!!!



    --
    Kuypers Hügo, Medizin Controller Städtischen Klinikum Pforzheim 07231/969230 med-doku-kuypers@n.zgs.de

  • Zitat


    Original von Kuypers_Huego:
    Und jeder merkt sofort, dass die DKR in der jetztigen Fassung SCH.....sind.


    Aber nein, sie sind äußerst hilfreich. Ihre Leute würden sie vermissen, wenn sie sie nicht hätten :rolleyes:. Würde Ihnen da nicht das Herz aufgehen? Selbst Ihre Chefärzte brauchen sie.


    ... geh da nicht `rein, da gibts keine Kodierrichtlinien...:rotate:


    ... ich musste 5 Minuten warten, bis mir endlich jemand seine Kodierrichtlinien unter der Tür durchgeschoben hatte...


    Umweltengel für die Selbstverwaltung...


    mfG


    Christoph Hirschberg

  • Zitat


    Original von Kmies:
    einfach genial, wo gibt es das Produkt, oder hat es ein copyrhight.


    ...Sie sollten es Ihren Mitarbeitern schon gemeinfrei zur Verfügung stellen...


    :rotate: CH

  • Lieber Herr Kuypers,
    An dem Diagnoseblatt ist nichts besonderes dran, ich werde es einscannen und zuschicken.
    Entstanden ist es als Chefarztspickzettel, als Kurven noch von einer mattierten Klarsichfolie verdeckt waren und beim Visitenrapport die Diagnosen runter gerattert werden sollten.
    Dazu wurden mit rotem Filzstift in Übergröße alle Diagnosen aufgelistet, die erwähnenswert waren.
    Als das ICD eingeführt wurde, habe ich es bei den Visiten an die Diagnosen angehängt, was nicht ganz ohne Diskussionen war.
    Alternativ wird aber von den Kollegen auch die Diagnosenliste aus SAP ausgedruckt, wenn sie nicht so viel schreiben wollen (können dann aber auch schlechter spicken).
    Entscheidend ist eher der Wille, die Hauptdiagnosendiskussion während einer Visite zu führen und dabei auch alle relevanten Nebendiagnosen aus der Kurve zu fischen. Ich sehe das eher unter einem sportiven Aspekt... als Assistent habe ich mir nur ungern etwas in meine kurve vom Oberarzt schreiben lassen. Wer das vermeiden möchte, komplettiert seine ND zumindest vor der Oberarztvisite (und kodiert sie dabei auch).
    Solange man das Benchmarking führt, lassen sich dann auch Ausgleichsregelungen für diese Arbeit finden (meist Freizeit)


    Grüße Poschmann