Paraplegiologische Kontrolluntersuchung

  • Hallo Forum,


    wie verschlüssle ich eine Kontrolluntersuchung?


    Es handelt sich dabei um paraplegiologische Checkuntersuchungen.
    Die Patienten befinden sich so ca. 5 Tage in stationärem Aufenthalt.
    Die Erkrankung wurde vorher in eine DRG B61A/B "Akute Erkrankung und Verletzung des Rückenmarks" eingroupiert.
    Für die Kontrolluntersuchungen würde ich folgendes kodieren:


    HD:
    Z09.8 »»Nachuntersuchung nach sonstiger Behandlung wegen anderer Krankheitszustände


    nicht
    Z09.7 »»Nachuntersuchung nach Kombinationsbehandlung wegen anderer Krankheitszustände
    nicht
    Z09.9 »»Nachuntersuchung nach nicht näher bezeichneter Behandlung wegen anderer Krankheitszustände


    ND:
    G82.08
    G82.66
    etc.


    Ist dies DKR Konform oder gibt es Gründe für eine Beanstandung ?


    Grüße aus Greifswald
    el_surfu :look:

  • ...irgendwie klappt es heute nicht, sorry.....


    also, ich würde nach DKR 1910c doch den Rückschluss ziehen, dass Sie ruhig die Verletzung als HD kodieren können, denn die Kontrolle steht ja im Zusammenhang mit der Verletzung und der Patient kommt nicht zur Behandlung von irgendetwas anderem. Text heißt ja deshalb auch: "Die akute Phase – unmittelbar posttraumatisch
    Unter der akuten Phase einer Rückenmarksverletzung versteht man den Behandlungszeitraum unmittelbar nach dem Trauma. Sie kann mehrere Krankenhausaufenthalte umfassen." Das ganze sollte natürlich nicht Jahre her sein, aber selbst dann fände ich den Sachverhalt einer Diskussion wert.


    In diesem Sinne harre ich anderer Forumsmeinungen......


    Patricia


    --
    Patklein

    Patklein