Magenwand-Abszess

  • Guten Abend,


    ich weiß nicht wie ich einen Abszess in der Magenwand (mit Spontanentleerung in das Magenlumen) kodieren soll. DIACOS schlägt K29.6 vor, was ich aber für unzutreffend halte. Ursache ist im Übrigen ein in vom Lumen aus die Magenwand gespießtes Drahtstück; wo das herkam, konnte der Pat. mir auch nicht erklären.


    Wer rät mir?


    MfG


    M.Rost

    M.Rost

  • Hallo Herr Rost,
    ich hätte die Magenperforation K31.88 und den Abszess K65.0 verschlüsselt . Gibt es Protest ?


    Grüße GRP

  • Zitat


    Original von GRP:
    Gibt es Protest ?



    Guten Abend,


    keinen Protest, sondern zur Diskussion:


    zusätzlich T18.2 Fremdkörper im Magen
    ob K65.0 gerechtfertigt ist, läßt sich aus der knappen Beschreibung
    nicht sicher entscheiden.



    Gruß
    E Rembs

  • Guten Abend,


    also der Magen war nicht perforiert, sondern der Abszess hat sich in das Magenlumen hinein eröffnet und drainiert. Ob das dann als Perforation verschlüsselt werden kann, bin ich mir zumindest nicht sicher. Der MDK wird sich aber vielleicht ggf. fragen, warum bei einer Perforation nicht operiert wurde.


    MfG


    M.Rost

    M.Rost