Harnwegsinfekt

  • Hallo zusammen!


    Ein Patient wird aufgenommen zur Weiterbehandlung einer Harnwegsinfektion.


    Im Verlauf Ausbildung eines septischen Krankheitsbildes.


    HD Harnwegsinfektion
    ND Urosepsis


    Komme aber in die MDC von Harnwegsinfektion.


    Hab ich richtig kodiert???


    ?( ?(

  • Guten Morgen,


    HD wird, weswegen der Patient stationär aufgenommen wurde (Harnwegsinfekt), siehe HD-Definition.
    ND wird die "Urosepsis", siehe ND-Definition.
    Zur Kodierung der "Urosepsisis": siehe DKR 0103a und 0104a Urosepsis.
    --
    Gruß


    D. D. Selter

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Guten Morgen!!!


    Wenn sich aber der Erreger während des Aufenthalts bestätigt hat und verantwortlich ist für den Harnwegsinfekt, haben wir die Ursache.


    Und damit auch die HD Urosepsis?


    Der Patient ist auch stat. aufgenommen worden zur Weiterbehandlung.


    Wir wollen ja nicht die Ursache für die Ursache als HD machen.


    Symptom
    Harnwegsinfektion


    Ursache
    Urosepsis


    Ursache für die Urosepsis zur Zeit unbekannt.


    Also Urosepsis HD.


    Glaube ich .


    MfG


    Vida


    ?( ?(

  • Die Urosepsis ist eine von den Harnwegen ausgehende Sepsis.
    Zuerst also der Harnwegsinfekt, dann die Sepsis.


    Sie selber haben den Fall doch auch so beschrieben:
    Aufnahme wegen Harnwegsinfekt(HD), dann Ausbildung der Sepsis (ND).


    Wenn Sie einen Erreger bestimmt haben, kodieren Sie entsprechend der DKR Sepsis/Urosepsis, dort ist es genau beschrieben. Wieso sollte ein Erregernachweis die Kausalität so beeinflussen, dass die Sepsis zur HD wird?


    Somit kann ich Ihren Gedankengängen nicht ganz folgen....
    --
    Gruß


    D. D. Selter

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Guten Abend!!


    Ich denke mal, dass ich mich mit der Fallsituation eines bekannten Erregers vertue.


    Wenn ein Patient mit Fieber bei Harnwegsinfekt aufgenommen wird und eine Urosepsis bei bekanntem Erreger entwickelt.


    Dann wäre die Sepsis HD.


    Keine ND.


    Oder???


    MfG


    Vida


    :hasi:

  • Guten Morgen,


    Sie müssen sich die Definition der HD und ND mal genau durchlesen.


    Grund der Aufnahme Harnwegsinfekt (Fieber macht es nicht schlimmer), siehe HD-Definition:


    Während des Aufenthaltes entwickelt sich die Sepsis, siehe ND-Definition.


    Nur wenn der Patient schon mit der Sepsis von Ihnen aufgenommen wurde (deswegen), wird sie auch zur HD.


    Es gibt z.B. eine Ausnahme in den DKR, 0901c:
    Nimmt man einen Patienten mit Angina pectoris auf und es kommt während des Aufenthaltes zu einem Herzinfarkt, wird der Herzinfarkt zur HD, Angina pectoris wird nur als ND kodiert, wenn es sich um eine Postinfarkt-Angina handelt.


    So eine Sonderregel gibt es aber eben nicht für Ihre Situation.
    --
    Gruß


    D. D. Selter

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Guten Morgen!!!


    Ich danke Ihnen für die schnelle und kompetente Antwort.


    Auch wenn ich in diesem Fall etwas schwer von Begriff war.


    Sie haben Recht mit der Kodierung.


    Schönen Tag noch.


    MfG


    Vida


    :hasi: :bounce:

  • Hallo alle miteinander,


    wenn ich mich hier einmische, so deshalb, weil hier eine fundamentale Frage angesprochen wird, die auch für die Orthopädie wichtig sein kann.


    Wenn ein Patient mit einer Lumbago aufgenommen wird, während des Aufenthaltes sich aber ein Bandscheibenvorfall herausstellt, ist – nach Analyse - der Bandscheibenvorfall die HD und nicht die Lumbago.


    Ein Harnwegsinfekt muss ich nicht zwangsläufig stationär behandeln. Wenn ein Patient damit trotzdem stationär aufgenommen wird, muss es – vielleicht nicht dokumentierte oder noch nicht dokumentierbare Gründe geben, die den aufnehmenden Arzt veranlasste, den Patienten aufzunehmen (ich meine hier den „klinischen Blick“, den Niemand begründen kann, der aber oft lebensrettend ist).


    Bei der Entlassung erscheint dann „nach Analyse“ die Urosepsis das tragende die Aufnahme begründende Geschehen gewesen zu sein. Ich hätte also keine Bedenken, die Urosepsis als HD einzusetzen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Thoma Winter
    Berlin

  • Hallo Herr Winter,


    Lumbago stellt in diesem Fall ein Symptom dar, Sie stellen fest, dass ursächlich ein Bandscheibenvorfall vorliegt und kodieren ihn als HD.
    Das ist völlig legitim und entspricht der DKR D002c Hauptdiagnose:
    Zuweisung der zugrundeliegenden Krankheit als Hauptdiagnose
    Wenn sich ein Patient mit einem Symptom vorstellt und während des Krankenhausaufenthaltes die zugrundeliegende Krankheit diagnostiziert wird, so ist die zugrundeliegende Krankheit als Hauptdiagnose zu kodieren und das Symptom wird nicht kodiert. Dies betrifft Symptome, die im Regelfall als eindeutige und unmittelbare Folge mit der zugrundeliegenden Krankheit vergesellschaftet sind.


    Das ist aber nicht vergleichbar mit dem vorliegenden Fall.
    Der Harnwegsinfekt ist kein Symptom der Sepsis und deswegen auch nicht so zu kodieren. Hier lag der Harnwegsinfekt bei Aufnahme vor (hätte hier schon die Sepsis vorgelegen, wäre es wohl auch so beschrieben worden) und begründete die stationäre Aufnahme.


    Somit ist klar: HD ist der Harnwegsinfekt, der Rest ND.


    "Nach Analyse" ist die Diagnose als HD zuzuweisen, die die stationäre Aufnahme begründet hat. Etwas was noch nicht da ist, kann nicht die Aufnahme begünden (mit der oben genannten Ausnahme: Spezielle DKR 0901c "überschreibt" die Allgemeine DKR D002C).
    --
    Gruß


    D. D. Selter

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo!!!


    Die Sepsis bildete sich aber erst während des stationären Aufenthalts.


    Im Verlauf Ausbildung einer Sepsis.


    Aufnahmegrund war die HWI.


    HD HWI
    ND Sepsis


    Jetzt machen Sie mich nicht schwach.


    Habe mich jetzt auf diese Konstellation eingestellt und auch verstanden.


    MfG


    Vida



    :rotate: :hasi:

  • Schwächeln iss nich...
    Bleiben Sie dabei, es ist so korrekt.
    --
    Gruß


    D. D. Selter

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Lieber Herr Selter,


    liege ich in Analogie zu Ihren Ausführung richtig wenn ich bei folgender Sachlage " Patient wir wegen lokaler Schwellung im Gesicht mit Phlegmone unter der Aufnahmediagnose L03.2 aufgenommen umgehend operiert. Intraop findet sich als Ursache der Entzündung ein abszediertes Atherom.


    Enlassungsdiagnosen:
    HD L72.1 Atherom der Wange
    ND L03.2 Gesichtsphlegmone


    Ist dies so in Ordnung?
    Gruß
    Michael