Pro oder contra "Coder" - Vergleich Organisationsmodelle

  • Hallo,
    über die anstehende Fachtagung des Deutschen Verbandes Medizinischer Dokumentare wurden Sie ja schon über die Neuigkeiten auf myDRG informiert.
    Ich möchte nun an dieser Stelle auf den "DRG-Tag" dieser Fachtagung hinweisen, dessen Inhalte Sie auf beigefügtem Flyer sehen können.


    Besonders möchte ich das "DRG-Forum" herausgreifen, in dem 3 verschiedene Organisationsmodelle vorgestellt werden, und zwar:


    - Generierung der DRG-Dokumentation durch die Ärzte -> hierzu referiert Dr. Metzger, Leiter des Medizin-Controllings am Uniklinikum Mannheim
    - Generierung der DRG-Dokumentation durch "Coder" -> hier werde ich das am Klinikum Ludwigshafen eingeführte Modell vorstellen
    - Generierung der DRG-Dokumentation durch Ärzte und nachfolgende Kontrolle durch Dokumentationskräfte, also eine Mischform der o.g. Modelle -> hierzu referiert Dr. Boecken, Leiter des Medizin-Controllings der Kliniken Köln


    In unseren Vorträgen werden wir nicht nur eine allgemeine Beschreibung der Strukturen und Prozesse vorstellen, sondern auch Aufwände, Probleme und Ergebnisse präsentieren, also:


    1- Struktur der DRG-Administration (wer kodiert, wer prüft, wer ist für MDK-Anfagen zuständig) mit Personalbedarfsberechnung
    2 - Anforderungen an die Qualifikation der beteiligten Kräfte
    3 - Aufwände bei der Schulung der beteiligten Kräfte
    4 - Ergebnisse bei der Umsetzung der Strukturen, also Entwicklung des
    effektiven und Standard-CMI, des mittleren PCCL, der Häufigkeit unspezifischer und CCL-relevanter Nebendiagnosen, evtl. auch des
    Eurobetrags der Erlössicherung
    5 - Problemfelder und Limitationen bei der Einführung der Organisationsmodelle


    Im Anschluss an unsere Vorstellung besteht die Möglichkeit einer Podiumsdiskussion, Moderator ist der sicherlich den Meisten von Ihnen bekannte Gerald Linczak, der an der Charité als Erster in deutschen Kliniken MDAs einsetzte.


    Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie diese Veranstaltung besuchen, zumal der Tagespreis vergleichsweise niedrige € 70 beträgt.


    Anregungen und Diskussionen bin ich selbstverständlich aufgeschlossen.


    Schöne Grüße aus dem Klinikum Ludwigshafen
    Markus Stein

    Markus Stein [Dipl.-Dok. (FH)]


    RZV GmbH
    Strategisches Produktmanagement Krankenhaus