Erratum InEK 19.01.04

  • Guten Tag,
    kannm mir jemand bestätigen das bei Eingabe folgender Kodes die DRG G50 gegroupt wird:
    D37.1 NB unsich/unbek Verhalt Magen
    D37.2 NB unsich/unbek Verhalt Dünndarm
    D37.3 NB unsich/unbek Verhalt Appendix vermiformis
    D37.4 NB unsich/unbek Verhalt Kolon
    D37.5 NB unsich/unbek Verhalt Rektum
    D37.7 NB unsich/unbek Verhalt so Verdauungsorg
    D37.9 NB unsich/unbek Verhalt Verdauungsorg, nnbez
    D48.3 NB unsich/unbek Verhalt Retroperitoneum
    D48.4 NB unsich/unbek Verhalt Peritoneum
    Ich erhalte bei Eigabe der Kodes eine G60. Mit der Bitte um Klärung.
    Gruss
    S.Rehag

  • Sehr geehrter Herr Rehag,


    Mir geht es wie Ihnen. Auch ich erhalte mit Kodip-Grouper 2004 bei Eingabe Ihrer HD die Basis-DRG G60. Auch wenn ich eine Gastro eingebe, ändert sich daran nichts.
    Bei Durchsicht des Definitions-Handbuches entspricht dies auch dessen Vorgaben.


    mfg aus Löwenstein
    W. Stark

    Mit freundlichen Grüßen aus dem Rhein-Neckar-Delta


    Dr. Wolfram Stark
    Internist / Pneumologe / Beatmungsmediziner / Kardiologe
    OA der Medizin. Klinik III
    Theresienkrankenhaus Mannheim

  • Hallo,


    da es sich ja um eine Änderung handelt, kann Ihr "alter" Grouper diese Zuordnung noch nicht nachvollziehen. In den nächsten Tagen wird es wohl von allen Herstellern ein Update geben und dann klappt`s auch mit der G50!
    --
    Gruß


    D. D. Selter

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Gab es da eine Änderung im Definitionshandbuch?


    Wie oben beschrieben habe ich den 2004er Grouper von Kodip benutzt, dabei erhielt ich eben die G60 (bösartige Neubildung gastrointestinal).


    Haben wir unterscheidliche Versionen, Herr Selter?


    mfg
    W. Stark

    Mit freundlichen Grüßen aus dem Rhein-Neckar-Delta


    Dr. Wolfram Stark
    Internist / Pneumologe / Beatmungsmediziner / Kardiologe
    OA der Medizin. Klinik III
    Theresienkrankenhaus Mannheim

  • Hallo Herr Stark,


    die Änderung ist heute bei den Neuigkeiten:


    Erratum zum Definititons-Handbuch der G-DRG Version 2004 (InEK)
    --
    Freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Hallo Forum,


    der Grouper von SBG ist
    diesbezüglich nachzerfiziert und kann im Download-
    bereich abgerufen werden.


    MFG
    Martina Schrenk

  • Das gilt auch für andere Anbieter von Groupern (Updates auf den jeweiligen Homepages).
    --
    Gruß


    D. D. Selter

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo Forum!


    Wer kann mir denn folgendes beantworten:


    verliert die vorhergehende Grouperversion mit Erscheinen des Updates seitens des Herstellers ihre Zertifizierung, oder - mit anderen Worten - darf ich, da es Schwierigkeiten bei der Implementierung des Updates gibt - den alten Grouper überhaupt noch weiterverwenden?


    In Erwartung erhellender Antworten (und einer Argumentationsgrundlage gegenüber unseren IT-lern)


    ?(
    --
    J. Meyer zu Wendischhoff
    Facharzt für Kinderheilkunde
    Medizin. Controlling der KA Gilead
    Bielefeld / Bethel

    J. Meyer zu Wendischhoff
    Facharzt für Kinderheilkunde / Krankenhausbetriebswirt (VKD)

  • Hallo Herr Meyer zu Wendischhoff,
    ich wüde mal davon ausgehen, dass Ihr alter Grouper seine Gültigkeit für die Anteile verliert, die korrigiert worden sind. Die unveränderten Anteile des Groupers gelten weiterhin.
    Ob das formal so korekt ist, weiß ich allerdings nicht, inhaltlich würde ich aber so argumentieren. Für alle Fälle, in denen die unten aufgeführten Kodes nicht auftauchen, ist meiner Meinung nach der "alte" Grouper weiterhin ok.
    Hier die Aufstellung der Firma ID (DIACOS):
    Änderungen lt. Zertifizierung vom 19.01.2004 (Herausgabe neuer Spezifikationen durch das InEK)
    - Aufnahme von 7 Kodes in die Prozedurentabelle der DRG N06A (Tabelle A0658ORA), damit hier NICHT 901Z ermittelt wird
    - Aufnahme der Kodes aus D37.- und D48.- in die Tabelle A0327PXA ("nicht schwere KH der Verdauungsorgane")
    - Ergänzung der Tabelle der gültigen OPS-Kodes (IX01PR) um 67 fehlende Kodes, damit nicht Kennzeichnung mit Flag ungültiger Kode
    - Zuordnung der C69.1 zur DRG C65Z Bösartige Neubildungen des Auges (Tabelle A1322PX), bisher ohne OR-Proz. Fehler-DRG 960Z
    - Zuordnung der H04.4 zur DRG C63Z Andere Erkrankungen des Auges (Tabelle A0085PXA), bisher ohne OR-Proz. Fehler-DRG 960Z
    - Streichen eines (redundanten) Teiles der Zuordnungslogik zur MDC 18A HIV auf Ebene der Prä-MDC
    zur Vereinfachung Grouperlogik und Erstellung Definitions-Handbücher

    Gruß
    T.Menzel