Anteil Krankenhäuser mit etablierter Kostenträgerrechnung

  • Guten Morgen !


    Im InEk-Projektbericht habe ich nichts gefunden, daher die Frage ans Fachpublikum:


    - wieviele Kliniken, die an der Kalkulation des FP-Kataloges für 2004 teilgenommen haben, hatten eine Kostenträgerrechnung ?


    Und:
    - wieviele aller Kliniken in Deutschland haben zur Zeit eine Kostenträgerrechnung in Betrieb ?


    Gruß aus dem Taunus !
    Haack

  • Hallo Herr Dr. Haack,


    das Deutsche Krankenhausinstitut hat im Rahmen seiner Herbstumfrage 2002 des Krankenhaus Barometer, die in der Zeit von Oktober bis Dezember 2002 durchgeführt worden ist, diese Frage untersucht.


    Ergebnis:
    Insgesamt 38% der Krankenhäuser verfügen über eine Kostenträgerrechnung in der einen oder anderen Form. In den neuen Bundesländern liegt der Anteil der Häuser mit 42% höher als in den alten Bundesländern mit 37%.Am häufigsten vertreten ist hierbei eine Kostenträgerrechnung für das gesamte Krankenhaus. Für einzelne Leistungen besteht in weiteren 13% der Häuser eine entsprechende Kostenrechnung. Mit zunehmender Größe der Krankenhäuser steigt auch der Anteil der Häuser, die über eine Kostenträgerrechnung verfügen. Während 35% der Häuser mit weniger als 100 Betten über ein solches Verfahren verfügen, sind es 47% der Häuser ab 600 Betten. In jeweils einem Fünftel der kleinen und der großen Krankenhäuser umfasst die Kostenträgerrechnung das gesamte Krankenhaus.


    Alle Berichte des Krankenhaus Barometer finden Sie als kostenlosen Download auf unserer Homepage:
    http://www.dki.de/index1.html?downloads.htm


    Herzliche Grüße



    --
    Gabriele Gumbrich
    Deutsches Krankenhausinstitut
    Hansaallee 201
    D-40549 Düsseldorf
    Tel.: +49 (0) 211 47051-12
    Fax: +49 (0) 211 47051-19
    Internet: http://www.dki.de

    Gabriele Gumbrich
    Deutsches Krankenhausinstitut
    Hansaallee 201
    D-40549 Düsseldorf
    Tel.: +49 (0) 211 47051-12
    Fax: +49 (0) 211 47051-19
    Internet: http://www.dki.de

  • Hallo Frau Gumbrich,
    herzlichen Dank für die schnelle Antwort !


    Gruß
    Haack
    --
    Dr. med. Jochen Haack
    Medizincontrolling
    Kliniken des Main-Taunus-Kreises

  • Hallo Herr Haack,


    zur ersten Frage: im InEK-Abschlussbericht 2004 (S. 6-12) finden Sie ausführliche Informationen dazu. Danach haben 144 Krankenhäuser zum 31.03.2003 Kostendaten an die Datenstelle übermittelt.


    Download unter:
    http://www.g-drg.de/service/do…RG_2004_0312191200_BI.pdf


    Dazu sei angemerkt, dass eine Kostenträgerrechnung Voraussetzung für die Teilnahme an der Kalkulation von Fallkosten im DRG-System ist. Demnach ist die Antowrt auf Ihre Frage: Alle Kliniken, die an der Kalkulation des FP-Kataloges für 2004 teilgenommen haben, hatten eine Kostenträgerrechnung.


    Viele Grüße


    MW:dance2: