Gewinnung von Eigenblut

  • Guten Tag Forum,
    zwei Fragen zum Thema Eigenblut:


    1. Wie wird eine ambulante Eigenblutentnahme abgerechnet?
    2. Wann wird der Kode 8-803 Gewinnung und Transfusion von Eigenblut verschlüsselt?


    Vielen Dank

  • Mich wundert, dass noch keiner hier etwas geantwortet hat, weil es doch recht wichtig ist.


    Ich hatte es bisher so verstanden: da die 8-803.0 ja Eigenblutspende und Retransfusion angibt und nur einmal pro Aufenthalt kodiert werden darf, wird die Entnahme einfach vor der stationären Behandlung durchgeführt, ist aber in der DRG einkalkuliert, wird also nicht berechnet.
    Andere Meinungen?
    Gruß
    Patricia

  • Hallo Herr Henning,


    bis 2003 stand hier:


    8-803 Gewinnung und Transfusion von Eigenblut
    Hinw.: Ein Kode aus diesem Bereich ist nur einmal pro stationärem Aufenthalt anzugeben

    8-803.0 Eigenblutspende


    in 2004 steht da:


    8-803.0 Eigenblutspende
    Inkl.: Retransfusion


    So haben wir seither die Retransfusion separat codiert mit 8-800 bzw. 8-810 und das ist jetzt nach dieser Ergänzung nicht mehr erforderlich.


    --
    Freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • hallo forum,


    was, wenn das ambulant abgenommene eigenblut dann verworfen wurde (dürfte der häufigere fall sein)?


    gruß aus essen


    merguet

  • Hallo Herr Merguet,


    ein Inklusivum kann vorhanden sein, muß aber nicht. Außerdem sollten wir es nicht bei der Ambulanten sondern bei der Vorstationären Behandlung erfassen, sonst kommen die Codes nicht zum Stationären Fall. Das ist auch wichtig für die Nachkalkulation.




    --
    Freundlichen Gruß vom MDA aus Schorndorf

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • lieber herr konzelmann,


    mehrere konserven dauern allerdings mehrere wochen. das kann schwierigkeiten mit vorstationärer behandlung machen


    gruß


    merguet