Kodiersoftware Mikrobiologie

  • Liebes Forum,


    ich habe lange gezögert, diesen Beitrag zu posten, weil ich als langjähriger Newsgroup- und Forenfreund weiß, wie störend und unerwünscht Werbung normalerweise ist. Aber vielleicht ist das hier doch ganz interessant und (entgelt-)relevant...


    Ich bin Assistenzarzt in der Mikrobiologie und tätig in der DRG-Arbeitsgruppe der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie. Im Rahmen dieser Arbeitsgruppe haben wir eine Reihe von Anträgen gestellt (wir sind z. B. schuld daran, dass die Erregercodes B95-B97 mal vom Stand der 50er Jahre weg aktualisiert und erweitert worden sind, auch an den Resistenzcodes haben wir mitgebastelt und noch so manches andere).


    Außerdem haben wir einen Kodierleitfaden für die Mikrobiologie/Infektiologie erstellt und - und darum geht\'s jetzt - eine Kodiersoftware für Mikrobiologie-Labore. Diese hilft dem befundenden Arzt, anhand der Kombination nachgewiesener Erreger und Probenmaterial verschiedene mögliche ICD-Codes und deren Kombinationen auf dem Befund anzubieten.


    Wir haben dafür bisher keine richtige Werbung gemacht, sondern auf Kongressen die Software vorgestellt - vielleicht gäbe es aber ja noch mehr Interessenten. Die Universität Ulm verkauft die Software (ich habe persönlich davon keinen finanziellen Gewinn, da ich das während meiner Arbeitszeit hier gemacht habe ;().


    Bestünde hier Interesse an diesem Tool, dann würde ich natürlich gerne mehr darüber berichten.


    Viele Grüße aus Ulm (Schneeschauer!),
    Tim

    Dr. Tim Pietzcker
    Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
    Universitätsklinikum Ulm

  • Hallo,


    auch von meiner Seite: Interesse.
    Wo kann man mehr erfahren ?


    mfG


    C. Hirschberg

  • Hallo Herr Menzel und Herr Hirschberg,


    auf http://www.uni-ulm.de/klinik/i…2002/icdtool/ICDtool.html (der Link wird hier zwar nicht korrekt angezeigt, funktioniert aber - muss wohl ein kleiner Bug in der Forensoftware sein) gibt es Informationen sowie eine Demoversion (nur ICD Stand 2003 und nur Bakteriologie; die Vollversion umfasst natürlich den aktuellen ICD-10 GM 2004 inkl. Mykologie, Parasitologie und Virologie), dazu das Handbuch.


    Das Programm ist primär für Laborärzte gedacht, die ihre Befundberichte um ICD-Codes erweitern wollen, es listet eine Reihe von Vorschlägen auf, was denn so in Frage kommen könnte, und daraus kann dann die/der kodierende Arzt/Dokumentar(in) einen oder mehrere auswählen.


    Viele Grüße,
    Tim

    Dr. Tim Pietzcker
    Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
    Universitätsklinikum Ulm

  • Guten Abend Herr Pietzcker,
    vielen Dank (link funktioniert)!
    Ich melde mich bei Ihnen sobald ich mir die Software mal in Ruhe angeschaut habe, vielleicht könnten Sie mir Ihre e-amil adresse zukommen lassen.
    Gruß aus Wü
    T.Menzel