Ambulante OP´s

  • Hallo Forum,


    beschäftige mich gerade mit dem Thema "Ambulante OP´s". Geplant sind eine ganze Reihe von Operationen, die in unserem Haus derzeit einen Anteil von ca. 20% aller OP´s haben.
    Wie werden diese OP´s dann vergütet, wenn sie zukünftig ambulant im Krankenhaus durchgeführt werden. Mit DRGs? Nach EBM? Als Tagesfall?
    Das Test-Grouping einer Meniskusteilresektion als Tagesfall zeigt, dass der Tagesfall nicht gruppierungsrelevant ist! Wie bereiten sich andere auf das Thema "Ambulant statt stationär operieren" vor?


    MfG


    Stefan Simmel

  • hallo,


    in s.-h. gibt es einen rahmenvertrag mit den krankenkassen über das aop mit festen punktwerten für ein jahr. die leistungen werden nach ebm bewertet.
    aber vorsicht mit einem blitzstart: verlagerungen in den ambulanten bereich sind budgetmindernd.


    :smile:


    mfg


    s.reimers