Brustwandresektion bei Rippenmetastasen

  • Hallo, liebe Mitstreiter,


    ich suche Hilfe bei folgendem Problem:
    Patient wird aufgenommen zur OP bei Rippenmetas eines Hodenteratoms. Verschlüsselt werden:


    C79.5 Brustwandmetastase (HD)
    C62.9 Hodenteratom
    5-346.8 Brustwandteilresektion


    Der Grouper 1.0 (der Fall ist vom Vorjahr) ermittelt eine 901Z. Wo ist der Fehler?

    Gruß aus Oberbayern


    Timm Büttner

  • Hallo Herr Büttner,


    so kodiert, ist die Zuordnung in die Fehler-DRG 901Z kein \"Fehler\". Ob dies allerdings so gewollt ist oder ein Mapping-Problem vorliegt, vermag ich nicht zu sagen. Wenn man den Kode für die Resektion nur einer Rippe (5-346.62) benutzt, wird eine \"reguläre\" I28B getroffen, allerdings ist hier das RG 0,966 niedriger als das der 901Z mit 1,479. Sollten ND allerdings einen PCCL von 3 erreichen, wäre die A-Variante mit einem RG von 1,620 zu verbuchen.
    Haben Sie also nur eine Rippe reserziert, ist die Fehler-DRG nicht abzurechnen, u.U. dadurch auch sogar höherer Erlös.


    Fragen Sie doch bitte mal beim InEK an, inwiefern diese DRG-Zuordnung Ihres Beispielfalles gewollt ist, oder eine Mapping-Anpassung zu erwarten ist. Die Antwort interessiert mich (und andere) dann auch.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo, Herr Selter,


    vielen Dank für die Antwort. Die Anfrage beim IneK läuft, ich werde an dieser Stelle berichten.

    Gruß aus Oberbayern


    Timm Büttner

  • Das Problem wurde in \"Der Chirurg BDC (2004) M68-M70\" von K. Welcker und mir behandelt (DRG-Übungen: Thoraxchirurgie - Operationen der Thoraxwand). Einen entsprechenden Lösungsvorschlag hat die DRG-Kommission der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie und des Berufsverbandes gemeinsam mit der Ges. f. Thoraxchirurgie termingerecht beim InEK eingebracht.

    Dr. Rolf Bartkowski
    Arzt f. Chirurgie, Med. Informatik
    Berlin

  • Hallo
    Ich binwahrscheinlich viel zu spät.
    Dennoch mein Versuch:
    Der OPS-Code 5-346 ist wahrscheinlich falsch.
    Es geht hier auch nicht um eine plastische Rekonstruktion.
    Versuche bzw. nehme 5-343.- Excision und Destruktion von erkranktem Gewebe der Brustwand.
    Gruß
    Kurt Grey