Tierbiss

  • Hallo Forum,
    wir haben einen Pat., welcher eine Hundebissverletzung im Gesicht erlitten hat. Wie soll ich diese nun kodieren?


    S01.80+
    W64.9* oder


    T14.1


    Sowohl T14.1 als auch W64.9 sind laut ICD 10 möglich.


    vielen Dank und schönen Abend noch
    Findus :baby: :baby:

    MfG findus

  • Lieber guter Herr Findus,


    ich habe mir im vergangenen Jahr einmal die Mühe gemacht, ein kleines Büchlein zu verfassen. Es heißt ICAB-SGB V, Version 2004 (International Classification of Animal Bites) und ist im Vampire-Verlag erschienen. Dort finden Sie alle Codes von A wie Ara-Biß über K wie Känguruh- oder Kiwi-Biß bishin zu Z wie Zeckenbiß. Die Hundebisse habe ich abhängig von der Fangzahn-Form nach Rassen gegliedert. Ach, war das schön, als mein Brutus noch lebte, ein ganz lieber Cocker-Spaniel. Als er starb, zählte er 16 Hundelenze und konnte kaum noch etwas sehen, aber Werthers Echte hat er immer gleich gerochen, der Schlingel... Naja, nun bin ich die Oma und ich lutsche immer noch Werthers Echte... Wo war ich stehen geblieben, ah ja, also die Hunderassen, die Sie verschlüsseln können, fangen bei A wie Afghane an und enden bei Z wie Zobelyak-Tigerhund (aus Südostasien). Weil es ja so viele Diagnosen-Codes gibt, die schon benutzt werden, habe ich meinen einfach ein EURO-Zeichen vorangestellt, ja, so ganz verkalkt bin ich noch nicht.


    Ich grüße das ganze Forum herzlich.


    Ihre Oma Krause
    http://www.oma-krause.de :c_vampirlach: <-- Wegen dem Verlag

    Eure Oma Krause

  • Hallo Herr Findus,


    im Ernst: Oma Krause hat sich schon lange nicht mehr gemeldet!
    Spaß beiseite: T14.- ist zu unspezifisch.

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.