Aderhautmelanom

  • Hallo,


    im Rahmen einer epidemiologischen Studie muß ich u.A. einige Hundert Uveamelanome kodieren. Leider habe ich nur die Patientenangaben zur Verfügung, d.h. im Regelfall weiß ich (...und der Patient) nicht mehr als das Schlagwort \"Aderhautmelanom\".


    Das Problem ist, dass ~ 10% der Melanome nicht ausschließlich die Choroidea befallen (sondern auch Iris, Ziliarkörper, Sklera...), und somit nicht mehr C69.3 sind, sondern die C69.8.
    Da mir aber nichts über den Befall weiterer Strukturen bekannt ist, müßte ich nun eigentlich alle AHMM als 69.9 kodieren, wenn ich\'s genau nehme.
    Mir geht\'s aber nicht darum, päpstlicher als der Papst zu sein, ich würde nur gerne konsistent mit ähnlichen Untersuchungen arbeiten.


    Weiß vielleicht jemand, wie in vergleichbaren Fällen verfahren wird/wurde?


    Leider sind alle Krebsregister noch in ICD 9, und die Kliniker auch keine große Hilfe (weil die verständlicherweise .9 Diagnosen um jeden Preis vermeiden).



    Vielen Dank!