hypertensive Herzkrankheit vs. Hypertonie

  • Guten Tag,


    bei uns ist ein heftiger Streit um die Definitionen bzw. die Trennung der Begriffe \"hypertensive Herzkrankheit (I11.-) und \"Arterielle Hypertonie\" (I10.-) entstanden. Nachvollziebar ist ja, das eine Kardiomegalie mit excentrischer Hypertrophie, schlechtem Ventrikel etc. als hypertensive Herzkrankheit zu verstehen ist. Was ist aber mit den konzentrisch hypertrophierten, kleinen Ventrikeln die auch ein Lungenödem oder zumindest Luftnot hervorrufen können? Wie halten es andere Mitglieder des Forums?
    Gruß,


    HTB

  • Guten Tag HTB,


    das wird Ihre Frage nicht ganz beantworten, zeigt aber, wie andere mit diesem Kode umgehen: Hypertensive Herzerkrankung.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo,


    vielleicht hilft dies: (http://www.pathologie-online.de/sp/1/)


    Wiederholte erhöhte Anforderungen führen zu einer Anpassungsreaktion, die sich auf mikroskopischer Ebene in einer Hypertrophie der Kardiomyozyten manifestiert. Die Kardiomyozyten sind vergrößert, erhalten vergrößerte, leicht hyperchromatische und kastenförmige Kerne und sind reicher an Zellorganellen, insbesondere an kontraktilen Elemeten und Mitochondrien. Ein erhöhtes Herzgewicht und eine Verbreiterung der Herzwand zeigen eine Hypertrophie des Herzens an, eine Vergrößerung des Kammervolumens eine Dilatation. Eine erhebliche Zunahme des Herzgewichts bezeichnet man als eine Kardiomegalie. Innerhalb gewisser Grenzen passt sich der koronare Blutfluss diesen Veränderungen an. Sofern die erhöhte Fuktion auf eine erhöhte Druckleistung zurückzuführen ist, ergibt sich eine konzentrisch geschichtete Hypertrophie des Herzventrikels vor dem Hindernis, zumeist auf Kosten des Ventrikelvolumens. Wird dem Herzen eine erhöhte Volumenleistung abgefordert, so durch Insuffizienz einer Klappe oder einen Herzwanddefekt, ergibt sich eine exzentrische Hypertrophie, da die Hypertrophie zugleich mit einer Dilatation der betroffenen Herzhöhle einhergeht.


    Demnach führt die Hypertonie (erhöhte Druckleistung) sogar eher
    zu einer exzentrischen Myokardhypertrophie.
    Gruß
    Ordu

  • Sorry,


    Korrektur: Die Hypertonie führt demnach zu einer
    konzentrischen Myokardhypertrophie.