HD I21.- oder I50.-

  • Gutem Morgen, Forum


    die DKR 0901c schreibt u.a. vor, wie ein akuter Myokardinfarkt zu kodieren ist.


    Kodes der Kategorie I21.- sind anzugeben sowohl für die initiale Behandlung eines MI im ersten Krankenhaus, das den Infarktpatienten aufnimmt, als auch in anderenen Einrichtungen, in die der Patient innerhalb von vier Wochen (28Tage) nach dem Infarkt aufgenommen oder verlegt wird.


    Wir haben eine Patientin, die wurde mit einem MI (30.05.04) zuvor in einem anderen KH behandelt, von dort nach Hause entlassen.
    Erneute Aufnahme bei uns am 20.06.04 mit dek. Herzinsuffizienz und Pleuraerüssen.

    Ich verstehe die :dkr: so, dass auch bei uns I21.- die HD sein müsste - oder muss jeder weiterer Aufenthalt nach dem MI im Zusammenhang mit dem MI stehen?


    Gruß aus dem grautrüben Norden.

  • Hallo Herr Schrader,


    um bei einer erneuten Aufnahme innerhalb von 28 Tagen
    den Herzinfarkt erneut als HD angeben zu müssen,
    sollte ein kausaler Zusammenhang zwischen dem aktuellen
    Aufnahmegrund und dem vorherigen Herzinfarkt bestehen
    (das ist meine Interpretaion dieser DKR). Bei Vorliegen
    einer Herzinsuffizienz ist ein solcher Zusammenhang
    zunächt mal anzunehmen, solange man nicht das Gegenteil
    beweisen kann.
    Gruß
    Ordu

  • Hallo Ordu,
    habe noch mal mit unserem Chefarzt bezüglich der Kausalität Rücksprache gehalten - er sieht es genauso.
    Wir kodieren somit die I21.- als HD.
    Vielen Dank.
    Gruß, B. Schrader