Hauptdiagnose bei interner Verlegung Psychiatrie auf andere Station

  • Hallo, liebes Forum,
    in unserem Kreis gibt es keine einheitliche Meinung zur Festlegung der Krankenhaushauptdiagnose:
    Patient wird in der Psychiatrie (es gilt die Bundespflegesatzverordnung) wegen einer Psychose medikamentös behandelt. Das Krankheitsbild ist rücklaüfig und er wäre nach Hause entlassen worden. Zusätzlich respiratorische Insuffizienz. Zwecks Ausschluß eines Parkinson-Syndroms wird er aber innerhalb des Klinikums auf die neurologische Station (neue Fall-Nr., da Abrechnung nach DRG) verlegt.
    Dort wird diese Verdachtsdiagnose ausgeschlossen, aber ein Frontalhirnsyndrom (F07.0- organ. Persönlichkeitsstörung) diagnostiziert. Der diesbezügliche Aufwand ist dokumentiert (Antidepressiva, Mehraufwand Pflegekräfte). Wegen der Schlafapnoe wird in der Nacht eine BIPAP-Beatmung durchgeführt.
    Was ist denn hier, auch unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Abrechnung und neuer Fallanlegung in der Neurologie, die Hauptdiagnose ?


    Vielen Dank für Euren Rat


    kd

  • Hallo kd!


    Nach meinem dafürhalten ist die F07.0 führende DRG-Diagnose. Sie ist indirekt (Ausschluß-Parkinson) für den weiteren Aufenthalt verantwortlich.


    Sollte die Schlafapnoe bereits bei Übernahme bestanden haben, wäre die HD nach Aufwand zu verschlüsseln.


    Mit freundlichem Gruß
    F. Killmer

    Frank Killmer

  • Auch ich würde die Fo7.0 der Definition wegen als HD angeben.


    \"Zwecks Ausschluß eines Parkinson-Syndroms wird er aber innerhalb des Klinikums auf die neurologische Station (neue Fall-Nr., da Abrechnung nach DRG) verlegt.Dort wird diese Verdachtsdiagnose ausgeschlossen, aber ein Frontalhirnsyndrom (F07.0- organ. Persönlichkeitsstörung) diagnostiziert\"


    Dies entspricht ja der Definition der HD nach DKR (Rückwirkende ErMittlung des Aufnahmeanlasses).


    Die bestehende pulmonale Problematik ist als ND in jedem Fall anzugeben. Als HD würde ich sie keinesfalls wählen.
    Erstens entspricht es nicht der o. g. Definition der HD, zweitens macht es sich vor den Kostenträger schlecht, einen neurologischen Aufenthalt mit pulmonaler Insuffizienz zu begründen.


    P.S: Kann mir jemand sagen, wie ich die Zitierfunktion verwenden kann?
    Gruß
    qm

  • Hallo KD,


    Allgemeine Kodierrichtlinien für Krankheiten
    Interne Verlegungen zwischen Abteilungen nach BPflV und KHEntgG
    Bei Krankenhaus-internen Verlegungen von Patienten zwischen Abteilungen, die nach Bundespflegesatzverordnung (BPflV) abrechnen (z.B. Psychiatrie), und Abteilungen, die nach Krankenhausentgeltgesetz (KHEntgG) abrechnen, sind folgende Regeln zu beachten:


    • Jede Abteilung dokumentiert und kodiert nach den für sie gültigen Regeln.[/b]


    • Wird ein Patient erstmalig intern in eine Abteilung nach KHEntgG verlegt, so ist die Hauptdiagnosendefinition auf die Symptome/Diagnosen anzuwenden, die hauptsächlich für die Veranlassung des Aufenthaltes in dieser Abteilung verantwortlich sind ... .


    • Wird ein Patient mehrfach intern zwischen Abteilungen nach KHEntgG und BPflV verlegt, so gilt für die Auswahl der Hauptdiagnose aus den Diagnosen der Abteilungen nach KHEntgG die analoge Regelung wie sie für Rückverlegungen aus anderen Krankenhäusern ... gilt.


    In Ihrem Fall wurde nach Analyse die F07.0 zugeordnet. Die Schlafapnoe kann wohl nach Ihrer Beschreibung nur ND sein. Als HD muss das zugeordnet werden, was hauptsächlich den stationären Aufenthalt verursacht hat. Das wahr ja wohl der Ausschluss des Parkinson-Syndroms, sprich die resultierende F07.0.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo, liebes Forum,m


    vielen Dank für Eure Antworten. Ich hatte das auch so mit der Neurologin diskutiert und wir sind zur gleichen Meinung gekommen, aber man wird doch etwas unsicher, wenn die Meinungen nicht ganz 100%ig in diese Richtung gehen.


    Viele Grüße
    kd

  • Zitat


    Original von qm:
    P.S: Kann mir jemand sagen, wie ich die Zitierfunktion verwenden kann?


    Hallo qm,


    über jedem Post ist die graue Bearbeitungszeile, dort auch [c=#0000ff][Zitieren][/code]. Klickt man diese an, wird der entsprechende Text geöffnet. Dieser ist eingerahmt durch:
    [qu ote]Original von x:..Text..[/quote]. Jetzt kann man nach belieben Textstellen entfernen, der Rest wird dann in dieser \"Zitierbox\" dargestellt. Wenn man einzelne Passagen zitieren will, muss man diese wieder mit [qu ote].....[/quote] einrahmen.


    [qu ote] wird dann zusammengeschrieben. Ich habe es hier nur getrennt, weil sonst die Zitierfunktion schon durchgeführt würde.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau