Diabetischer Fuß

  • Hallo liebes Forum,


    Bisher habe ich eigentlich immer gedacht,das der
    diab.Fuß mit der E11.70 verschlüsselt wird.Doch
    wurde mir von einer Kasse gesagt,wenn nur eine Komplikation
    vorliegt sollte ich die E11.50 kodieren.Und da
    waren sie wieder meine Probleme mit dem D.m.
    Folgener Fall liegt mir nähmlich jetzt vor.
    Pat. kommt(lt.Arztbrief) mit diab.Fußsyndrom Typ C
    mit infizierter Zehennekrose.Vorfußphlegmone mit
    Staphy.aureus und Enterococcus faecalis.Es wurse eine
    DSA gemacht wo die pAVK auch bestätigt wurde mit zwei
    hochgradigen Stenosen.Es wurde eine perkutane Dilatation
    durchgeführt.Eine Zehenamputation wurde ersteinmal
    vom Pat.abgelehnt.
    Da vom Arzt die Diagnose diab.Fußsyndrom gestellt,wurde
    die E11.70 als HD gewählt.Muß ich jetzt dann aber doch
    die E11.50 wählen,da \"nur\" eine Dilatation erfolgte??
    Verbandswechsel wurde wegen der Phlegmone auch durchgeführt.


    Bin durch die Aussage der Kasse verunsichert.
    Bei uns wurde bisher immer E11.70 gewählt.


    Gruß
    Zabi

  • Hallo,


    bleiben Sie dabei, die Argumentation der Kasse ist nicht mit den DKR begründbar:


    0401b Diabetes mellitus
    Diabetisches Fußsyndrom
    Die Diagnose „Diabetischer Fuß“ wird kodiert mit E10–E14, vierte Stelle „.7“ Diabetes mellitus mit multiplen Komplikationen.
    ...


    Es gibt hier keine Einschränkung durch durchgeführte/nicht-durchgeführte Prozeduren.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

  • Hallo H.Selter


    Das ist ja super.Die Kasse wollte mir sogar erzählen,
    das es dazu jetzt eine neue DKR gibt.Toll oder!?
    Aber so schaffen sie es immer,das man ins grübeln
    kommt.Das sich jedoch eine DKR innerhalb eines Jahres
    ändert kam mir doch komisch vor.
    Jedenfalls schönen Dank für die Bestätigung der E11.70.


    Schönes Wochenende wünscht
    Zabi