Hochfrequenzinduzierte Thermotherapie der Lunge

  • Hallo Forum!


    Eine Frage zum OPS.
    Ab 2005 steht ja für die Hochfrequenzinduzierte Thermotherapie der Leber ein OPS Schlüssel zur Verfügung (5-501.5). Bisher haben wir diese Therapie (wohl korrekt) über die 5-501.33 abgebildet.


    Jetzt zum Problem:
    Unsere Chirurgen fangen an dieses Verfahren auch an der Lunge anzuwenden.
    Erster Vorschlag zur Kodierung war die 5-329 (Andere Exzision an Lunge und Bronchus). Dieser OPS Code führt allerdings in die DRG E01=große Eingriffe am Thorax.


    Hat jemand bessere Vorschläge? Wie wird dies in anderen Kliniken gehandhabt? Leider ist dieser OPS Code für 2005 noch nicht vorgesehen.


    MfG
    Eckhardt

  • Hallo Herr Eckhardt,


    da in 2005 diese Therapie vermutlich abgebildet wird mit
    5-339.2↔ Destruktion von erkranktem Lungengewebe durch Thermoablation, perkutan Inkl.: Bildgebendes Verfahren
    schlage ich vor, diesen Viersteller auch in 2004 dafür zu verwenden, also mit 5-339.x zu codieren. Diese OPS führen gleichwohl und vermutlich gewollt in DRG E01


    mfGK

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Hallo gk!


    Vielen Dank für di Hilfe. Ich hatte die Prozedur im 2005er Katalog nicht gefunden, da ich nach hochfrequenzinduzierter... gesucht habe, da bin ich nur zur Leber gekommen. Ich werde das also analog dem Lebercode so vorschlagen. Jetzt habe ich auch eine Argumentationsgrundlage gegenüber dem MDK.



    MfG
    Eckhardt