Stelle gesucht

  • Hallo!
    Ich hoffe, ich bin mit meinem Anliegen hier richtig. Da ich mein Studium der Medizinischen Dokumentation und Informatik vor drei Wochen abgeschlossen habe :jaybee: (mein Nickname stimmt also nicht mehr so ganz...), suche ich auf diesem Wege eine interessante Stelle im Bereich Krankenhaus.
    Ich bin examinierte Kinderkrankenschwester, habe knapp 2 Jahre Berufserfahrung in der Pflege (Gyn/Gebh.) und bin jetzt eben auch noch Dipl.-Dokumentarin. Erste Erfahrungen im Bereich DRG/Verschlüsselung konnte ich bereits in einem 3-monatigen Praktikum sammeln.
    Ich weiß, dass viele Stellen im DRG-Bereich mit den eigenen (fortgebildeten) Leuten besetzt werden, aber vielleicht gibt es ja noch ein Haus, das mich in diesem Bereich einsetzten könnte.
    Oder vielleicht weiß jemand von Stellen, bei denen ich meine Kenntnisse in Datenbanken, Datenmanagement und Auswertung einsetzen kann. Als Zusaztqualifikation konnte ich während meines Studiums den Junior Assessor TQU (EFQM-Modell für Excellence) machen. Auch dieser Bereich (Qualitätsmanagement) interessiert mich sehr und kommt für eine berufliche Tätigkeit in Frage.
    Einen kleinen Haken hat meine Anfrage natürlich :j_peinlich: . Die Stelle sollte im Raum Hamburg und Pendelbereich sein (Bremen, Lübeck, Kiel, Hannover...), wobei dieser Punkt bei einer wirklich interessanten Stelle auch nachrangig ist.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand bei meiner Suche helfen könnte. Vielleicht hat auch einfach nur jemand eine Idee, wo ich noch nach Stellen gucken könnte (neben den zig Stellenbörsen, die ich sowieso regelmäßig durchforste :biggrin: ).


    Vielen Dank und viele Grüße auch Hamburg!
    (Stud)MedDok:sonne:

  • :uhr: sie haben private Mail erhalten :sonne:

    [arial]
    Mit freundlichen Grüßen
    von der Waterkant[/arial]


    [verdana][c=blue]Ulrich Schmidt[/c][/verdana]



  • In welchen Fachzeitschriften und welchen Internetadressen schauen Sie denn? Auch hier auf der Seite kann man ja Angebote finden.
    In Fachzeitschriften (auch Deutsches Ärzteblatt, Krankenhaus-Umschau, Das Krankenhaus, ...) finden sich für Sie interessante Stellen. Bei den teilweise nicht ganz billigen Zeitschriften kann man versuchen über Anforderung eines Probeexemplars die Kosten zu umgehen- klappt aber nicht bei F&W im Krankenhaus, die schicken einem alte Kamellen.
    Gruß und alles Gute bei der Suche.
    D. Duck

    Mit freundlichen Grüßen


    D. Duck

  • hallo forum,


    inzwischen habe ich mich ein wenig orientieren und dank des tipps von herrn scholz auch ältere beiträge in ruhe off-line lesen können (danke noch mal, herr scholz, hat wunderbar geklappt).
    bezüglich der anstellung von codierassistenten habe ich im augenblick leider kein sooooo gutes gefühl. ich habe selber so eine weiterbildung absolviert, aber egal wo ich mich bis jetzt beworben habe - seitens der AG ist zwar ein gewisses interesse vorhanden, aber letztendlich bleibt die verantwortung (ohnehin) und auch \"die codierarbeit an den ärzten hängen\" (so eine wortwörtliche antwort).
    dass neue stellen eingerichtet werden, ist und bleibt wohl ein wunschgedanke von mir; dass vorhandene (teilzeit)stellen umbesetzt und/oder zeitlich aufgestockt werden - auch das scheint keine alternative für AG zu sein. irgendwie habe ich das gefühl, dass sich die dringlichkeit/ notwendigkeit des codierens und die damit verbundenen (negativen) konsequenzen noch nicht in den köpfen manifestiert haben.


    daher meine fragen:
    kann es sich wirklich lohnen, so eine weiterbildung zu absolvieren bzw. anderen mit gutem gefühl dazu raten?
    gibt es irgendwo eine beschreibung des \"berufsbildes\" mit perspektiven, bezahlung usw.?


    noch einen sonnigen sonntag wünscht
    :sonne:


    kia-ora