Abrasio mit Malignombefund

  • Hallo, bitte um Hilfe


    Pat. kommt zur Abrasio (Belegarzt). Es findet sich (überraschend? Arzt kann nicht befragt werden, ist im Urlaub) ein maligner Befund. WA eine Woche später zur Hysterektomie. Ist das ein Fall?
    Danke sagt
    S. Roller :roll:

    Dr. Susanne Roller
    Internistin/Palliativmedizin
    München

  • Hallo Fr. Dr. Roller,


    bei der von Ihnen geschilderten Fallkonstellation liegen keine Gründe für eine Fallzusammenlegung gem. § 2 KPFV 2004 vor:


    1. Es findet kein Wechsel von der medizinischen (1. Fall) in die operative (2. Fall) statt.


    2. Beide Behandlungsepisoden werden in verschiedene Basis-DRGs eingruppiert.


    3. Bei der 2. Aufnahme handelt es sich nicht um eine Wiederaufnahme wegen einer Komplikation im Zusammenhang mit der 1. Behandlung.


    Folglich muß hier meines Erachtens keine Fallzusammenführung duchgeführt werden. Allerdings sollten die Gründe für die stationäre Durchführung des ersten Falles (Abrasio) in der Patientenakte entsprechend gut dokumentiert sein (G-AEP-Kriterien).



    MfG,



    M. Ziebart