Bundesrat stimmt geändertem Fallpauschalengesetz zu

  • Die gute Nachricht zum Wochendende:


    "Der Bundesrat hat dem auf Empfehlung des Vermittlungsausschusses vom Deutschen Bundestag geänderten Fallpauschalengesetz heute zugestimmt. Das Gesetz sieht eine umfassende Neuregelung der Krankenhausfinanzierung vor. Ab 2003 sollen die Kliniken zunächst freiwillig, ab 2004 nach einheitlichen Fallpauschalen abrechnen, die sich nach der Krankheit richten und nicht mehr wie bisher nach der Länge des Krankenhausaufenthalts. Für eine Blinddarmoperation beispielsweise wird dann bundesweit der gleiche Pauschalpreis angesetzt. Im Zuge des Vermittlungsverfahrens zwischen Bundestag und Bundesrat wurden Änderungen beschlossen, die verhindern sollen, dass Krankenhäuser in ländlichen Gebieten schließen müssen. So wurde insbesondere die Regelung gelockert, wonach Kliniken eine Mindestzahl von Operationen vorweisen müssen, damit diese vergütet werden.



    Gesetz zur Einführung des diagnose-orientierten Fallpauschalensystems für Krankenhäuser (Fallpauschalengesetz - FPG)


    Drucksache 170/02 (Beschluss)"


    Quelle: "
    Bundesrat"


    Viele Gruesse


    M. Thieme

  • Hallo an alle!
    Zum Glück herrscht jetzt Klarheit, wo die Reise hingeht.


    Für alle, die darüber nachdenken, bereits 2003 umzusteigen, ein Hinweis:


    Das Deutsche Krankenhausinstitut bietet am 12.3.2002 in Düsseldorf eine hochaktuelle Veranstaltung zur strategischen Vorbereitung auf den Frühumstieg an. Es sind noch Plätze frei. Nähere Informationen und Anmeldung über http://www.dki.de, Tel.-Nr. 0211/ 47051-16, Fax-Nr. 0211/ 47051-19.


    Ein schönes Wochenende und herzliche
    Gabriele Gumbrich, Deutsches Krankenhausinstitut GmbH, Düsseldorf

    Gabriele Gumbrich
    Deutsches Krankenhausinstitut
    Hansaallee 201
    D-40549 Düsseldorf
    Tel.: +49 (0) 211 47051-12
    Fax: +49 (0) 211 47051-19
    Internet: http://www.dki.de

  • Hallo an alle!
    Zum Glück herrscht jetzt Klarheit, wo die Reise hingeht.


    Für alle, die darüber nachdenken, bereits 2003 umzusteigen, ein Hinweis:


    Das Deutsche Krankenhausinstitut bietet am 12.3.2002 in Düsseldorf eine hochaktuelle Veranstaltung zur strategischen Vorbereitung auf den Frühumstieg an. Es sind noch Plätze frei. Nähere Informationen und Anmeldung über http://www.dki.de, Tel.-Nr. 0211/ 47051-16, Fax-Nr. 0211/ 47051-19.


    Ein schönes Wochenende und herzliche
    Gabriele Gumbrich, Deutsches Krankenhausinstitut GmbH, Düsseldorf

    Gabriele Gumbrich
    Deutsches Krankenhausinstitut
    Hansaallee 201
    D-40549 Düsseldorf
    Tel.: +49 (0) 211 47051-12
    Fax: +49 (0) 211 47051-19
    Internet: http://www.dki.de

  • 8) Lieber Herr Thieme und lieber Herr Sommerhäuser,


    ic bin doch immer wieder total begeistert davon, wie zeitnah hier bei Ihnen informiert wird.


    Danke :uhr: :uhr: :uhr:
    Gruss
    P.K.
    --
    Patricia Klein

    Patricia Klein

  • Hallo an Alle,


    um die Aktualität des DRG-Forums zu verdeutlichen: Bei G-DRG ist die Meldung noch nicht mal veröffentlicht worden. Die letzte Aktualisierung der Seiten datiert von Nov. 2001. Und dieses Institut soll Zeitnah und Aktuell die DRGs begleiten??????????


    Gruss Kuypers


    :)) :)) :)) :))
    --
    Kuypers Hügo, Medizin Controller Städtisches Klinikum Pforzheim 07231/969230 med-doku-kuypers@n.zgs.de

  • schön, dass wir uns jetzt alle keinen neuen Job suchen müssen....


    Ausserdem hören dann bei den Schulungen vielleicht endlich die Hinterfragungen "DRG ? Die kommen ja doch nicht.." auf und wir können uns auf die wesentlichen Dinge konzentrieren.


    Gruß
    Jörg Noetzel


    :bounce: :dance1:
    --
    FA für Chirurgie, Medizincontrolling, Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart

    FA für Chirurgie, Leiter Medizincontrolling, Klinikum Stuttgart, Vorstand DGfM

  • Guten Morgen !
    Wo kann man den kompletten Gesetzestext in seiner aktuellen Fassung nachlesen ? ( ist das bei G-DRG aktuell ??)


    Viele Grüße
    --
    Jörg Gust
    (Med. Controller Marien-Hospital Witten)


    [ Dieser Beitrag wurde von Joerg-Gust am 05.03.2002 editiert. ]

    Jörg Gust
    (orth. Assistenzarzt, Ex-Med.Controller)

  • Hallo,

    Zitat


    Original von Joerg-Gust:
    Guten Morgen !
    Wo kann man den kompletten Gesetzestext in seiner aktuellen Fassung nachlesen ? ( ist das bei G-DRG aktuell ??)...


    Ich denke, beim BMG werden Sie fündig (PDF, 4,35 MB !).


    Gruss B. Sommerhäuser

  • Danke


    MfG


    --
    Jörg Gust
    (Med. Controller Marien-Hospital Witten)

    Jörg Gust
    (orth. Assistenzarzt, Ex-Med.Controller)


  • Leider ist beim BMG noch die Fassung vom Januar. Sie muss also ergaenzt werden durch die Aenderungsvorschlaege vom Vermittlungsausschuss vom 26.02.02. Diese finden sich in der Bundestagsdrucksache 14/8362 (ich hoffe, der url-link hat geklappt).
    Die endgueltige Fassung wird erst mit der Veroeffentlichung im Bundesanzeiger zur Verfuegung stehen, das muss aber in den naechsten Tagen passieren.


    Gruss Carolin Stock



    [ Dieser Beitrag wurde von Carolin-Stock am 08.03.2002 editiert. ]

  • Liebe Frau Stock,


    besten Dank fuer den Hinweis ! Wir werden die endgueltige Fassung dann wie gewohnt tagesaktuell bei uns anbieten.


    Ein schoenes Wochenende aus dem sonnigen Weimar


    M. Thieme