Dysphagie nach Ca

  • Guten Abend,


    folgendes konkretes Kodierproblem hat zu Rückfragen des MDK geführt:


    Ein Patient ist aufgrund eines TonsillenCa\'s operiert und bestrahlt worden, es besteht z.Zt. kein Anhalt für ein Rezidiv. Trotzdem besteht eine ausgeprägte Schluckstörung, die zu einer Kachexie mit Eiweiß-, Vitamin- und Eisenmangelanämie führt. Der Patient hatte eine PEG erhalten, die aufgrund wiederholter Infektionen (passager??)entfernt werden mußte.


    Jetzt folgendes Problem: Was erkläre ich zur HD??? Nach der DKR für Folgeeingriffe ist dies die initial vorliegende Erkrankung, also das Ca. Ist dies hier mit C... oder Z... (Ca in der Eigenanamnese + Radiatio in der Eigenanamnese) zu codieren??? Da die Schluckstörung aber wohl erst nach der Therapie aufgetreten ist, ist auch eine HD aus T80 (Komplikation nach chir. EIngriff) ein möglicher Punkt.


    Initial wurde als HD die Dysphagie (als R...)angegeben. Ist dies völlig daneben???


    Sorry für die vielen..., aber ich habe an meiner Dienststelle keinen Internetzugang!?!


    Vielen Dank für die Hilfe im voraus


    S.Meer

    Mit schönen Grüßen vom Niederrhein
    Dr. Susanne Meer :baby:
    Kliniken Maria Hilf Mönchengladbach

  • Hallo Frau Meer


    Bei jeder Diagnostik und/oder Behandlung bis Ende aller Primärbehandlungen (= inclusive dem abschließenden Staging) ist das Malignom die Hauptdiagnose. --> DKR 0201b Beispiel 4 und 5


    Nach der erfolgreichen Chemotherapie und dem Staging ist die Behandlung des Tumors abgeschlossen und der Tumor ist bei ggf. später folgenden Untersuchungen und/oder Behandlungen von Tumor- oder Behandlungsfolgen nicht mehr die Hauptdiagnose, der Tumor weiterhin die Nebendiagnose, da (wenn auch erfolgreich behandelte) Ursache. --> DKR 0201b Beispiel 6


    Meines Erachtens ist somit wichtig: War die Primärtherapie abgeschlossen? Wenn die Kachexie aufgrund der Schluckbeschwerden schon während der Bestrahlung auftrat, ist der Tumor die HDg; wenn die Kachexie nach Abschluß der Bestrahlung auftrat, ist die Kachexie oder die Schluckbeschwerden die HDg (je nachdem, was für den erneuten Aufenthalt im Vordergrund stand.



    Mit freundlichem Gruß
    Frank Barsnick