Systemkosten II

  • Allmählich spricht sich herum, dass das DRG-System nicht umsonst zu haben ist.


    Für den Anfang, z. B. für das Jahr 2001 (sagen wir besser 7/01 bis 6/02) wären 10000 bis 15000 DM pro Krankenhaus aber durchaus angemessen, also ca. 30 Mio. DM für alle deutschen KH.


    So teuer war nämlich die Teilnahme am IMC-Projekt. Hier wurden bereits 6,9 Mio deutsche Fälle aus 1999 erfaßt und nach australischen Regeln gruppiert (dort gab es nur 5,5 Mio Fälle im casemix 98/99).


    Das Ergebnis muß einige Leute so schockiert haben, dass sie nichts unversucht lassen, das zigfache des o. g. Betrages auszugeben, um ein ihnen genehmeres Ergebnis erzielen zu können.


    Dabei wäre eine Kompletterhebung aller 2300 deutschen KH für die Firma IMC bereits zum Jahreswechsel 2000/2001 technisch kein Problem gewesen.


    Die Angst vor einem vom Althergebrachten abweichenden Auswertungsergebnis ist aber eigentlich unbegründet, da doch der Gesetzgeber eine sogenannte Konvergenzphase fest eingeplant hatte.


    Deutschland ist offenbar (noch) nicht DRG-fähig. Das ist aber kein technisches Problem, sondern eins in den Köpfen der Leute. Es wird sich nicht durch Verordnungen lösen lassen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Dr. Bernhard Scholz

    [center] Bernhard Scholz [/center]