CC-Gewichte

  • Liebe Kollegen,
    wie ist es denn mit den CC-Gewichten, die uns jetzt bekannt sind: ist zu erwarten, daß diese eine ähnliche Wertigkeit im deutschen DRG-System bekommen oder sollte man mit der Veröffentlichung zurückhaltend sein?


    Herzliche Grüße,


    Jan Cramer

    Dr. J. Cramer
    AGAPLESION Diakonieklinikum Hamburg

  • Hallo Herr Cramer,


    Sie können durchaus mit der bekannten australischen CCL arbeiten. Der extrem enge Zeitplan zur gesetzlichen Umsetzung der DRGs wird - zumindest in der Anfangsphase - eine Veränderung der CC-Gewichte nicht zulassen. Selbstverständlich soll diese jedoch auch auf deutsche Verhältnisse angepasst werden. In der Einführungsphase ist jedoch noch nicht damit zu rechnen. Es lohnt sich somit, die CCL schon jetzt unter den Kollegen bekannt zu machen !!


    MfG


    M. Thieme


    MedInfoWeb

  • Liebe NG,
    gibt es eigentlich auch eine "CCL-Liste" für Prozeduren?
    Mal abgesehen von den OPS-Kodes die zu einer chirurgischen oder einer "Non-OR"-DRG führen und denen die eine Beatmungs-oder Tracheotomie-DRG auslösen, haben die meisten Prozeduren nach meinem Verständnis keinen Einfluß auf die Ausprägung der Basis-DRG. Warum sollten wir uns unter diesem Aspekt die Mühe machen, diese Leistungen aufwendig zu kodieren? Sicher, die L5-Statistik würde unter diesem Vorgehen leiden, aber ist die im Zeitalter der DRGs noch von Bedeutung? Wenn doch, welche OPS wären denn aus Ihrer Sicht noch "kodierwürdig"?
    MfG
    Thomas Menzel