rezidiv OP

  • Hallo und Grüß Gott,


    Patienten die am gleichen Krankenbild schon operiert worden sind z.B. KTS, Radiusfraktur (Pseudarthrose, Fehlstellung) und jetzt in einer Fachklinik nochmal operiert werden müssen, verschlüssle ich mit T88.8 oder T88.9 zusätzlicher OPS 5-983. Als Hauptdiagnose lasse ich (außer bei Pseudarthrose oder Fehlstellung nach Fraktur) KTS oder Ganglion. Frage: Wie wird es in anderen KH verschlüsselt.


    Viele Grüße aus der Rhön
    H. Arnold

  • Hallo Herr Arnold,


    Ich habe die DKR 1913a als Grundlage genommen und verschlüssele z.B.


    HD M84.03 Frakturheilung in Fehlstellung, Unterarm
    ND T92.1 Folgen einer Fraktur des Armes


    Dazu dann die eigentliche Operation zzgl. der 5-983.



    Gruss
    B. Sommerhäuser

  • Sehr geehrter Dr. Sommerhäuser,


    erstmal herzlichen Dank für den Kodiervorschlag, wir im Bereich Handchirurgie kämpfen mit dem Problem, dass einige ICD`s und OPS einfach fehlen oder nur ungenügend dargestellt werden. In diesem Fall liegt meines Erachtens keine "Folge von ....." vor, daher es sich um ein Rezidiv handelt.


    Beispiel: Pat. wurde z.B. in einer niedergelassenen Arztpraxis am KTS operiert, der Pat. hat weiterhin Beschwerden und stellt sich in einer Fachklinik vor (Handchirurgie), dort wird festgestellt, dass der Pat. nochmal am KTS operiert werden muß.


    Nehme ich dann den ICD T88.9, G56.0 und z.B. 5-056.40, 5-983 und was ist in diesem Fall die Hauptdiagnose.


    Mit freundlichen Grüßen
    H. Arnold

  • Hallo Herr Arnold,


    in Ihrem Beispiel ist der Patient bei persistierenden Beschwerden voroperiert (deswegen die korrekte 5-983 und 5-056.40). Letztlich liegt also die ursprüngliche Erkrankung noch vor (eine Komplikation nach chir. Eingriff wäre ja eher z.B. eine Sehnen-/Nerven-/Gefäßverletzung). Ich würde deswegen als HD z.B. die G56.0 kodieren, ohne zusätzlich T88.- zu erwähnen.


    Zitat


    Original von Admin:
    HD M84.03 Frakturheilung in Fehlstellung, Unterarm
    ND T92.1 Folgen einer Fraktur des Armes


    Das ist auch so ein DKR-(und da von Australien übernommen auch deren)Scherz.


    Was bitte sagt T92.1 aus, was nicht schon längst von M84.03 gesagt wurde????? Hat auch, zumindest das ist nachvollziehbar, keinen CCL.


    Gruß


    --
    D. D. Selter
    Arzt, Med. Cont. BGU-Murnau.

    Mit freundlichen Grüßen

    D. D. Selter

    Ärztlicher Leiter Medizincontrolling

    Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau