Verringerung des Budgets durch Zusatzentgelte; 100%Ansatz

  • Ich bin auf folgende Fragen gestoßen:


    Das Budget wird durch Zusatzentgelte verringert.Was ergibt sich daraus?
    Was sind die 2 Gruppen für den 100% Ansatz?


    Für Hilfe wäre ich dankbar!

  • Guten Tag Herr Vennfeld,


    Zusatzentgelte, wie sie in den Anlagen zur FPV 2005 fixiert sind, werden aus dem Budget \"herausgezogen\" und separat vereinbart und vergütet. Die Folgen sind vielschichtig: Auswirkungen auf die Höhe des Landesbasisfallwertes und des krankenhausindividuellen Basisfallwertes, auf das Mehrerlösausgleichsvolumen des Krankenhauses usw. usf.


    Die Fragestellung sollte daher schon etwas konkreter sein.


    Mit Ihrer Frage nach den \"2 Gruppen für den 100%-Ansatz\" kann ich so leider überhaupt nichts anfangen - aber vielleicht hat ja ein anderer Forumsteilnehmer eine Idee !


    Gruß


    Der Systemlernende

  • Hallo Vennfeld,


    Ihr Budget verringert sich ja nicht wirklich durch die Vereinbarung von Zusatzentgelten. Vielmehr teilt sich Ihr Budget anders auf, und wird anders \"bezahlt\". Ein Teil wird auf die DRG´s nach Bewertugnsrelationen bezahlt, ein Teil eben nach Zusatzentgelten (hier gibt es welche mit festen Preisen, aber auch individuell mit den Kostenträgern zu verhandeln, und ein weiterer Teil kann sich auf die nicht mit Fallpauschalen vergütete Leistungen (DRG´s gem Anlage 3 z.B. B61) verteilen - hier sind dann auch individuelle Verhandlugnen mit den Kostenträgern über Höhe und Art (Fallpauschale oder tagesgleicher Satz) zu führen.


    Grüsse aus Bad Wildugnen


    J. Raddatz