PEJ, Jejunostomiekatheter

  • Hallo,


    nun bin ich über den Unterschied PEG und PEJ gestolpert.


    Im OPS gibt es die PEG-Anlage mit 5-431.2 und die PEJ-Anlage mit 5-450.3.


    Bei uns wird die PEG mit jejunalem Einschub langläufig als PEJ bezeichnet. Aber dann darf man sie doch nicht als PEJ eingeben sondern nur als PEG??? :no: Denn es ist doch keine Leistung aus 5-450 (Incisionen des Dünndarmes)??? :no:
    Der Leistungstext gibt aber bei der 5-450.3 an: "Anlegen einer PEJ-Sonde"
    Wie codiert man dann den Einschub (der ja auch therapeutischen Vorteil bringt und der z.T. Stunden Aufwand machen kann, wenn das Ding sich nicht platzieren läßt...)


    Oder sehe ich da was falsch? ?(


    Gruß :x


    Björn

  • Hallo Herrr Mehlhorn,
    eine PEG mit jejunalem Schenkel ist als PEG zu kodieren, der Katheter wird ja nicht direkt via Jejunum gelegt, somit ist eine Kodierung als PEJ sowohl nach dem Wortlaut des OPS als auch nach klinischen Kriterien nicht statthaft. Übrigens, der zusätzliche zeitliche Aufwand ist meistens doch gering, es sind Einzelfälle, wo es länger dauert die jejunale Sonde korrekt zu plazieren.


    Gruß und schönes Wochenende


    Eberhard Rembs
    Arzt für Chirurgie
    Bochum