DRG Arbeitsplatz

  • Hallo Forumler


    Als Anfänger im DRG-Bereich würde ich gern wissen, was der Unterschied zwischen einem DRG-Arbeitsplatz und einem DRG-Grouper ist.
    Implementiert der DRG-Arbeitsplatz einen DRG-Grouper ?
    Z.B. ID-Diacos bietet einen DRG-Grouper an. Hier müsste nur ein sog. Batchgrouper (ID EFIX) nachgekauft werden.
    Die Frage(n)


    1. Implentieren die Grouper von Siemens und 3M auch einen Batchgrouper ?


    2. Ist es notwendig die Daten von 2001 (2002) zu verschlüsseln, um auf den Case-Mix-Wert zu kommen ?


    Vielen Dank für die Antworten

  • Hi Marco,


    ich glaub, ID EFIX ist noch bisschen mehr als batch grouper, auch analyse und so was. Hab aber die Prospekte noch nie durchgelesen.


    Aber Tatsache ist: Wenn Ihr DIACOS habt, habt Ihr auch schon einen batch grouper, nämlich "groupit.exe", versteckt im Verzeichnis ...diacos / grouper / groupit (das diacos-Verzeichnis dürfte irgendwo auf Eurem Server stecken, vielleicht auch auf dem lokalen PC).


    Im selben Verzeichnis ist unter "groupit.txt" und "beispiel.txt" eine kurz gefaßte Anleitung zu finden.


    Tatsache ist, daß man etwas Datenbank-Kenntnisse (z.B. VBA unter MS-Access) brauchen kann, um das Dateiformat herzustellen, welches groupit.exe benötigt. Aber dann hat man einen kostenlosen batch-grouper, dessen Ergebnisse man nachher in Excel selbst statistisch auswerten kann.


    ID Berlin hat angekündigt, daß sie 14 Tage nach Veröffentlichung des G-DRG-Manuals (5.8.??) eine aktualisierte DIACOS-Version, incl. groupit.exe, den bisherigen DIACOS-Kunden als kostenloses update zur Verfügung stllen werden.



    Gruß aus Krefeld



    --
    Martin Kleinschmidt
    Arzt / Med.Contr.
    Alexianer KH Krefeld

    Dr. Martin Kleinschmidt
    Arzt / Med.Contr.
    Alexianer KH Krefeld

  • Ein Grouper ermittelt aus den Rohdaten (ICDs, OPS, Geburtsgewicht...) die DRG. Muß man dies nicht einzeln tun, sondern gibt lediglich eine entsprechend formatierte Datei an, die der Grouper automatisch abarbeitet, hat man einen BATCH-Grouper.


    Der DRG-Arbeitsplatz ist noch genau zu definieren. Softwarehersteller benennen gern jede Ansammlung von mehr als einer DRG-bezogenen Funktionalität so.


    Aus meiner Sicht ist der Kern eine komfortable Darstellungsnmöglichkeit der DRG-bezogenen Daten in selbst definierbaren Formen:
    Anzahl und Art der DRGs pro Krankenhaus, Fachabteilung, Station, durchschnittliche Verweildauern, usw., mit Ausgabemöglichkeiten als Grafiken, Tabellen und so fort. Hat man auch Finanzinformationen im System, z.B. wie teuer der einzelne Patient tatsächlich war (Kostenträgerrechnung) kann man eine Menge BWL damit machen, z.B. mit welchen Patienten man Geld verdient (Cash Cow :kong: ) und mit welchen nicht (Lame Duck :strauss: ).


    Die durch Abfragen ermittelten Problemfälle (z.B. unplausible Verweildauer) sollten im Einzelnen (neudeutsch "Drill-Down) mit zugehörigen Dokumenten (Arztbrief, OP-Bericht...) betrachtet und bearbeitet werden können.


    Da Medizincontrolling ja auch mit Steuerung zu tun hat, sollte der DRG-Arbeitsplatz gute Kommunikationsmöglichkeiten bieten, z.B. direktes Ansprechen des Verschlüsselers (per Email o.Ä.), Exportieren und Versenden der Auswertungen usw.


    Außerdem braucht man ein Telefon, in das die Nummern aller Chefärzte und des Geschäftsführers einprogrammiert sind und einen Internetzugang mit myDRG als Startseite.


    Das mit der Startseite habe ich schon...


    und die konkreten Fragen: 1:? 2:ja
    --
    Jan Haberkorn
    Arzt/Medizincontroller
    St. Elisabeth-Krankenhaus Köln

    Jan Haberkorn
    Internist/Medizincontroller
    St. Elisabeth-Krankenhaus Köln

  • Hallo,


    <marco>
    1. Implentieren die Grouper von Siemens und 3M auch einen Batchgrouper ?
    2. Ist es notwendig die Daten von 2001 (2002) zu verschlüsseln, um auf den Case-Mix-Wert zu kommen ?
    </marco>


    1. der "DRG-Arbeitsplatz" von Siemens enthält einen Batchgrouper, der einigermaßen bedienbar ist. Seit Januar groupt er sogar korrekt ;-)
    2. verschlüsselt (icd, ops) sollten sie doch schon sein, oder? Um einen CMI ermitteln zu können, muss man sie dann noch groupen.


    Gruß
    Christian Jacobs

  • Hey...Super !!!


    Danke für Eure ausführlichen Antworten.
    Endlich mal Leute, die von dem Thema richtig Ahnung haben.
    Beizeiten würde ich gerne nochmal auf Euch zurückkommen.


    In jedem Fall 1000 Dank !!


    Marco