Stilblüten aus der Klinik

  • Aus einem "Kurzbrief":


    "Heute verlässt XX um 09 Uhr das Krankenhaus gegen ärztlichen Rat .... Hauarzt wurde informiert."


    Ja so einen Hauarzt bräuchten so einige.

    MfG findus

  • was liegen die Buchstaben auf der Tastatur auch immer so dicht beieinander:


    es handelte sich um eine laparoskopische Nertzeinlage....


    die armen Tiere :( (aus Dänemark?) ;)


    Gruß

    zakspeed

  • Epikrise Innere:


    Diesbezüglich empfehlen wir eine chirurgische Herangehensweise, i.S. einer TEA und Patschplastik.


    NaNa, bisher haben unsere chirurg. Kollegen eigentlich immer ganz ordentlich operiert.


    Lg

    rokka

  • oder für eine fränkische Klinik - dann müsste es allerdings auch Oberordsd heißen (merke: Franngn iss dou wu di Hasen Hosen un die Hosen Husn hasn )

  • Guten Morgen,


    nach langer Zeit habe ich mal wieder zwei echte Perlen lesen dürfen, die ich Ihnen "nicht" vorenthalten möchte:


    Als medizinische Begründung für die stationäre Behandlung wurde z.B.

    Zitat

    "eine fehlende hässliche Versorgung"

    angeführt.


    In einem weiteren Fall hat der Pat. bei einer diabetischen Entgleisung


    Zitat

    "jegliche diabolische Behandlung gegen ärztlichen Rat abgelehnt"

    Ich denke, das ist sein gutes Recht ;)

    Herzliche Grüße


    Kodiak

    Einmal editiert, zuletzt von Kodiak ()

  • Ja, das muss man auch erstmal schaffen, im Rahmen der Präsentation einer Stilblüte selbst eine hervor zu zaubern.


    Chapeau, an Ihr aufmerksames Auge ;)

    Herzliche Grüße


    Kodiak