Stilblüten aus der Klinik

  • Moin,


    hab die Mail an meine Arbeitsadresse bekommen. Und die hab ich nur hier im Forum angegeben... Ob das was zu sagen hat. ;-)
    Obwohl... Nichtraucher... nie Alkohol... hört sich gut an... blöd nur, dass die Überweisung wahrscheinlich vorab über Western-Union laufen muss :totlach:

    stellv. Leitung Medizincontrolling
    Fachwirt Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)
    MDA

  • Aufnahme wegen F10.0:
    Wie kam es dazu?
    Pat. habe angeblich verdorbenen Orangensaft getrunken und zu Desinfektionszwecken Wodka nachgetrunken; danach deutliche Koordinationsstörungen... :biggrin:

  • Hallo, gerade in einer Anamnese gefunden.


    Die stationäre Aufnahme erfolgte wegen thorakalen Schmerzen sowie Übelkeit. In Anbetracht des unlängst durchgeführten Myokardinfarktes bestand hier zunächst der Verdacht auf eine Re- Infarkt.


    Dazu fällt mir Eduard Zimmermann ein: \"Bei sachdienlichen Hinweisen melden sie sich bitte in einem unserer Aufnahmestudios!\"

  • In einem Gastroskopie Befund gefunden



    Gastroskopie im Verlauf


    Cholezystolithiasis. V.a. chronischen Nierenparenchymschaden. Exsikkose (VCI 5mm) Aortensklerose. Teilweise flüssigkeitsgefüllte Dünn- und Dickdarmschlingen. Harnblasensludge


    Scheint ein mir nicht bekanntes innovatives Gastroskopie Verfahren zu sein:)

  • Auch immer wieder gut: das Fehlen von Interpunktion.


    Medikamentenanamnese: Ca. 2008 Behandlungsversuche mit Reboxetin bei Insomnie


    Der arme Mann!


    Viele Grüße,
    B. Gohr

    Das Problem am Gesundheitssystem ist der aufrechte Gang. Der aufrechte Gang ist moralisch wünschenswert, orthopädisch aber eine Katastrophe.

  • Geschichten die das (Krankenhaus-) Leben schreibt oder Fremdwörter sind Glückssache:
    Gestern auf Station: Eine ältere Patientin lehnt das Frühstück mit folgenden Worten ab:\"Ich kann jetzt nicht frühstücken, ich habe doch dann noch die Pornografie.\"


    Leider kann ich dies ebensowenig wie die geplante \"Sonografie\" verschlüsseln....

    Viele Grüße aus Sachsen
    D.Zierold

  • Guten Tag Forum!


    Im Arztbrief fand ich folgende verwirrende Konstellation:


    Nebenbefundlich zeigte die Patientin ein beidseitiges pullöses Apnoemittelexanthem, am ehesten auf Grund der Cefalosporingabe.


    Au weia, ein Mittel, das Apnoe macht und dann pullt da auch noch was...


    Guten Rutsch!

  • Aus den Bemerkungen (zur Abrechnung):


    2-Bett ohne Chef auf PG


    Wie soll man da schlafen können?

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Aus einer Anamnese:


    Der Pat. berichtet über seit längerer Zeit bestehendem gelblichem Auswurf bei bekanntem Asthma bronchiale, zusätzlich rauche er eine Schachtel Zigaretten pro Tag.


    Letzteres ist doch schon mal ein guter Therapieansatz!

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Die Patientin berichtet bei Aufnahme, dass sie beim Gang zum Waschbecken, nachdem sie ein heißes Bad eingenommen hatte, in sich zusammen gefallen sei.


    Na, kein Wunder bei der Trinkmenge!

    [size=12]Freundlichen Gruß vom Schorndorfer MDA.

  • Patient männlich, 55 Jahre alt.
    Nebendiagnose: M81.00


    Noch Fragen? ;)

    Das Problem am Gesundheitssystem ist der aufrechte Gang. Der aufrechte Gang ist moralisch wünschenswert, orthopädisch aber eine Katastrophe.