Arthrodese des Handgelenkes

  • Hallo Forum, hallo mare,


    eine Frage zur Kodierung der Handgelenksarthrodese:


    Bei einem Patienten wird bei posttraumatischer Arthrose des Handgelenkes eine Arthrodese durchgeführt. Im Op-Bericht wird beschrieben, dass eine Nut vom distalen Radius beginnend über das Lunatum/Os capitatum bis an MHK III heranreichend eingesägt wird. Nach Entknorpeln der intercarpalen Gelenke und der Radiusgelenkfläche wird ein langer Span in diese Nut eingelegt und weiter mit Spongiosa aufgefüllt, schließlich wird eine Arthrodesenplatte angepasst.


    Unsere Chirurgen haben u.a. eine Arthrodese der Handwurzelknochen und auch eine Arthrodese des Handgelenkes kodiert. :a_augenruppel:
    M.E. ist das doch nichr richtig, oder? Ich denke doch, dass bei einer Arthrodese des Handgelenkes natürlich auch eine operative Versteifung der Handwurzelknochen mit inbegriffen ist.....oder??


    Dann noch eine Frage zur Kodierung der Transplantation des Spans. Kodiert man richtigerweise hier die 5-784.16 (ggf. 5-784.2-)Transplantation Knochenspan Radius distal oder 5-784.1a ... Karpale??


    Vielen Dank schon mal für mögliche Antworten!!

    Viele Grüsse aus Hannover


    Simone F
    :sonne:

  • Hallo Simone,


    Ich finde Sie haben Recht ich kodiere die Arthrodese der Handwurzel auch nicht extra, für mich ist diese bei der Arhtrodese des Handgelenkes enthalten.


    Meine Kodierung für die HG-Arthrodese: 5-808.6 / 5-786.2 / 5-783.2 / 5-784.16


    mfg


    mare