Intoxikation oder akuter Rausch

  • Liebes Forum,
    mich beschäftigen zur Zeit viele Fragen...


    Wie kodiere ich richtig:


    1. Pat. kommt mit Kokain und Alkoholintoxikation komatös.
    Wo fängt eine Intoxikation an und wo hört ein akuter Rausch auf ?


    2. Kollaps bei Bradyarrhythmia absoluta durch Betablockerüberdosierung ?


    3. Pat wird somnolent durch hohen Lithiumspiegel nach Medikamenten-
    umstellung( korrekte Einnahme ) und muss überwacht und dialysiert
    werden.

  • Hallo Martha,
    erst einmal herzlich Willkommen im Forum. Und nun zu Ihren Fragen.


    Zu 1. -laut ICD10 sind hier akuter Rausch und akute Intoxikation gleich- zusetzen (siehe Einleitung zum Kapitel F10-F19), Hauptdiagnose also F11.0 oder F10.0, je nachdem, was die Störung verursacht hat. Wenn Sie diese weder der Alkohol- noch der Kokainintoxikation zuordnen können bleibt nur F19.0 als HD.


    zu 2. -hier kommt eigentlich nur T44.7 als HD in Frage (eine Über-dosierung ist bei den Vergiftungen zu kodieren), wenn die Bradyarrhythmie durch die Überdosierung bedingt war.


    Zu 3. -HD sicherlich Lithiumüberdosierung, auch unter T4... zu finden


    MfG findus

    MfG findus

  • Hallo Findus !
    Ja natürlich, Rausch und Intoxikation ist das gleiche...bin im Moment geistig etwas umnachtet, da ich noch recht neu in dem Job bin und mir viele Fragen im Kopf umherschwirren...
    Mein Problem ist natürlich die Intoxikation (Rausch) von der Vergiftung abzugrenzen...Wo endet ein Rausch und wo fängt eine Vergiftung an ???
    Würden Sie den Fall 1 trotzdem als akuten Rausch bezeichnen ?? oder ist das nicht schon eine Vergiftung ??
    Vielen Dank und Grüsse
    Martha

  • Hallo Martha, evtl geht ja auch die F10.1 - schädlicher Gebrauch?
    Ist bei Intoxikation und Rausch das gleiche und schliesst beides ein.
    schönes WE!

    Mit frdl. Grüßen
    [c=blue]Mikka[/c]


    :d_zwinker:
    Das Leben ist die Suche des Nichts aus dem Etwas.
    (Chr. Morgenstern)

  • Hallo Martha,
    den ersten Fall würde ich unbedingt als akuten Rausch verkodieren. Von einer, sagen wir mal, Überdosierung von Alkohol und Kokain würde ich hier nicht sprechen, auch wenn ja bekanntlich \"die Menge das Gift ausmacht\". Und um einen Rausch zu haben muß man sicher \"Überdosieren\". Aber in den Inklusiva zu T36-T50 steht: \"Irrtümliche Verabreichung oder Einnahme falscher Substanzen, Überdosierung dieser Substanzen\" und irrtümlich wird der Patient die für ihn falschen Substanzen sicher nicht \"eingenommen\" haben. Will damit sagen: Wenn jemand, nur mal rein hypothetisch, 500g Kokain löffelt und mit 500ml 80%-igen Fussel runterspült, nur damit es besser rutscht, würde ich die Vergiftung (T-Nummer) kodieren. Wenn sich die gleiche Person aber \"nur eine Straße reinzieht\" und drei Bier dazuschlürft, dann würde ich wohl akuten Rausch/akute Intoxikation (F-Nummer) kodieren. :i_drink:
    Mfg und schönes Wochenende findus

    MfG findus