Hauptdiagnose und Prozedur in zwei MDCs

  • Hallo Forum,


    bei der Analyse der G-DRG-Definitions-Handbücher Version 1.0 ist mir unklar geblieben, was passiert, wenn die einzugebenden Datenelemente in den Hauptdiagnosetabellen und den Prozedurentabellen zweier Hauptdiagnosegruppe (MDC) auftaucht. Wonach entscheidet der Grouper sich dann bei der Gruppierung?
    Beispiel wäre B80.0 (spastische Zerebralparese) und 5-038.4: Implantation einer intraspinalen Medikamentenpumpe. Beide Elemente tauchen sowohl in MDC 01 (Nervensystem) und 08 (Skelett) auf.


    Viele Grüße


    Olaf Michaelsen

    [mark=grey]Olaf Michaelsen
    Senior Reimbursement Analyst
    Medtronic Deutschland[/mark]

  • Guten abend Herr Michaelsen,


    Außer bei den Pre-MDC entscheidet zunächst die Hauptdiagnose, in welche MDC ein Fall sozusagen abbiegt. Danach werden dann Diagnosen und Prozeduren abgefragt, die in die jeweilige DRG führen.
    In Ihrem Beispiel ist die G80.0 (Die Enterobiasis haben Sie wohl nicht gemeint, oder :no:?) eine der Hauptdiagnosen, welche in die MDC 01 führen. In die MDC 08 fürht diese Hauptdiagnose nicht, auch, wenn die Prozedur 5-038.4 auch in der MDC 08 vorkommt.
    Die einzige Möglichkeit mit der Hauptdiagnose G80.0 nicht in der MDC 01 zu landen ist die , in einer der Pre-MDC´s zu landen, z.B. in der A06Z, falls > 11 Tage beatmet wurde.
    Gruß
    Sabine Griem:O

    Dr. Sabine Griem