Peritonsillits./.Mononukleose

  • Hallo in die Runde!
    Meine Frage: Patient stellt sich mit einer akuten Tonsillitis und Fieber vor.
    Bei ausbleibender Besserung Tonsillektomie. Histologisch zeigt sich eine
    Mononucleosis infectiosa.
    Ich habe kodiert B27.0 als HD, ND J36.
    Der MDK möchte das genau umgekehrt, da \"B27.0 praktisch den Erreger darstellt und nur als ND kodiert werden kann\". Ich bin jedoch der Meinung dass die ursächliche Erkrankung als Hauptdiagnose angegeben wird.
    Was meint ihr dazu?
    Beste Grüße
    Nastie

  • Na da hat der MDK druckreifen Schwachsinn geschrieben. B27.0 ist der Code für die Erkrankung \"Mononukleose\", und natürlich kann/muss der als Hauptdiagnose kodiert werden. Der Kollege scheint das mit B95-97 verwechselt zu haben.

    Prof. Dr. Tim Pietzcker, MBA
    Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
    Technische Hochschule Ulm

  • Hallo,


    natürlich \"darf\" B27.0 auch als Hauptdiagnose kodiert werden. Andererseits stellt eine Tonsillektomie doch keine kausale Behandlung einer Mononukleose dar (oder irre ich mich? ) - somit erscheint mir das Begehren des MDK nicht völlig abwegig.
    Würden Sie denn bei einer Appendektomie einen Keim als Hauptdiagnose kodieren, wenn das kodiertechnisch möglich wäre...?


    Mit freundlichen Grüßen


    Markus Hollerbach

  • Es ist zu bedenken, dass unter den Inklusiva des Kodes B27.- die Monozytenangina zu finden ist.
    Die Fachwerke sprechen bei der Monozytenangina von einer anginösen Verlaufsform der Mononucleosis infectiosa. Somit würde ich sogar auf den Kode J36 verzichten können.
    Kann ich das dem MDK so präsentieren?
    Gruß Nastie

  • Ich hatte die J36 noch gar nicht angeschaut. Da steht ja \"Peritonsillarabszess\" bzw. Phlegmone. Das dürfte ja eher nicht zutreffen, oder? Und ja, bei der Mononukleose gehören die dicken Mandeln sozusagen gratis dazu - wenn man die rausbaut, ist der Therapie möglicherweise nicht die optimale Diagnostik vorausgegangen :), aber ist halt nun mal so gewesen. Ich denke auch, die J36 kann/sollte man weglassen, die B27.0 bleibt HD.


    Viele Grüße

    Prof. Dr. Tim Pietzcker, MBA
    Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
    Technische Hochschule Ulm

  • Begonnen wurde die Therapie mit einer Antibiose bei akuter Tonsillitis.
    Wegen ausbleibender Besserung und beginnender Dyspnoe wurde dann die TE durchgeführt. Hier wurde dann die Mononukleose diagnostiziert.
    Also ich halte B27.0 schon für die korrekte Diagnose.
    Danke für die schnelle Hilfe.
    Gruß Nastie