Zusatzentgelte: Verabreichte Menge kleiner geöffneter Ampulleninhalt

  • Hallo,


    ich benötige mal eine grundsätzliche Information zur Abrechnung von Zusatzentgelten aufgrund des nachfolgenden Beispiels von Ihnen/Euch:


    Ampulle X 100 ml = 500 €
    benötigt 310 ml = 4 Ampullen = 2000 €
    Differenz 90 ml = 450€ zum wegwerfen, da nicht lagerbar


    Das Zusatzentgelt gibt eine Staffelung bis 350ml vor und dem entsprechenden Preis.


    Da ich mich ans Gesetz halten muss, kann ich nur die verabreichte Menge abrechnen, also bis 350mg. Habe ich irgendeine Chance, meine Unterdeckung abzufangen ??? :sterne:


    Vielen Dank vorab.


    MfG
    Grabbe

  • Hallo!


    Die Unterdeckung werden Sie nicht abfangen können. Die ZE\'s sind nicht dazu gedacht die Kosten in vollem Umfang zu decken. Schauen Sie sich mal die ZE\'s für Blutkonserven an. Auch hier wird im oberen Bereich des jeweiligen ZE\'s eine Unterdeckung auftreten.


    Schönes Wochenende!


    Mit freundlichem Gruß
    Frank Killmer

    Frank Killmer

  • Hallo,
    schauen Sie in das Kalkulationshandbuch. Dort gibt es Hinweise zur Handhabung von Verwurfsmengen.


    Gruß
    B. Sommerhäuser